Küchenbrand in Brannenburg

Vergessener Topf auf dem Herd löst Brand in Einfamilienhaus aus - 65 Feuerwehrler im Einsatz

image_pdfimage_print

Am Samstag kam es im nördlichen Teil von Brannenburg zu einem Brand eines Einfamilienhauses. Ein auf dem Herd vergessener Topf löste einen Fettbrand aus. Nachdem zunächst vergeblich versucht wurde, den Brand selbständig zu löschen, verließen alle Personen das Anwesen und alarmierten die Feuerwehr.

Der Brand beschädigte nach bisherigen Erkenntnissen nur die Küche und konnte umgehend von der Feuerwehr gelöscht werden.

Der Sachschaden liegt ersten Einschätzungen nach im fünfstelligen Bereich.

Es waren 65 Kräfte der freiwilligen Feuerwehren Brannenburg, Degerndorf und Raubling am Einsatz beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren