Liebeskomödie öffentlich im Biergarten in Au

Das Obstgartentheater „Ellen oder Die Affäre Doppelherz" am kommenden Donnerstag in der Kreativwirtschaft

image_pdfimage_print

Die Premiere der Liebeskomödie „Ellen oder Die Affäre Doppelherz” des Theater Herwegh fand letzte Woche in Raubling statt – die Zuschauer klatschten stehend Beifall, da ein unterhaltsamer wie zauberhafter Abend sie begeisterte. Obstgartentheater bedeutet, die drei SchauspielerInnen spielen um einen Gartentisch im Garten, die Zuschauer sitzen in lockeren Halbkreisen darum. Es gibt aber auch wenige öffentliche Aufführungen, so am kommenden Donnerstag, 27. August, im Biergarten der „Kreativwirtschaft”, dem ehemaligen Gasthof zur Post in Au.

Foto: Jörg Herwegh, Constanze Barsuchke-Herwegh, Benedikt Herwegh (v.l.)

Die Obstgarten-Komödie „Ellen” passt gerade auch in einen Biergarten. Sie spielt in der heutigen Zeit der Corona-Pandemie. Ellen, Event-Managerin ohne Arbeit, wird von ihrem Lebensgefährten betrogen, in einem Obstgarten überdenkt sie ihr Leben, dort lernt sie die verschrobenen Zwillingsbruder ihres Partners und dessen Sohn kennen. Die Stimmung ist gereizt, doch die Komödie entfaltet im Laufe trotz aller Komik einen romantischen Zauber.

Beginn der Vorstellung ist um 18.30 Uhr, im Anschluss spielt der Musiker „Koshi rocks”. Es wird kein fester Eintritt erhoben, die Gäste werfen den ihnen angemessenen Betrag im Anschluss in einen Hut.

Reservierungen sind möglich unter info@post-worx.de oder unter 0170 – 933 79 00 bei Nik Thäle.

Die Zuschauer haben ausreichend Abstand zueinander, so dass die Corona-Auflagen eingehalten werden. Beim Einlass wie auch beim Verlassen muss Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Beim Einlass werden wie in dieser Zeit üblich die Gäste registriert. Die Küche bietet indisches Curry an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren