Quarantäne bis zum zweiten Negativ-Test!

Ab sofort Pflicht in ganz Bayern für alle Rückkehrer aus Risikogebieten - Alle Länder im Überblick

image_pdfimage_print

Die Gesundheitsminister in ganz Deutschland haben die Vorgaben für Corona-Tests bei Reiserückkehrern gemeinsam geändert. Sie beschlossen am gestrigen Montag, dass für Reisende aus Corona-Risikogebieten grundsätzlich die 14-tägige Quarantäne-Pflicht gelten soll! Die Quarantäne kann demnach frühstens fünf Tage nach Einreise durch Vorlage ZWEIER negativer Testergebnisse beendet werden. Denn in Bayern ist ab sofort VERPFLICHTEND die Vorlage eines zweiten Tests – datiert fünf bis sieben Tage nach der Rückkehr – notwendig (wir berichteten ausführlich) …

Bislang konnten sich Rückkehrer aus Risikogebieten in Bayern direkt von der Quarantäne dadurch befreien, indem sie einen einzigen negativen Test vorlegten. Das ist ab sofort NICHT mehr möglich.

Ganz grundsätzlich empfiehlt der Freistaat Bayern seit gestern dringend ALLEN Bürgern, die aus dem Ausland – egal, woher – zurückkehren, sich Corona-Tests zu unterziehen (wir berichteten ebenfalls).

Hier alle Risikogebiete im Überblick –

Stand heute, Dienstag, 25. August – laut RKI:

Afghanistan (seit 15. Juni)
Ägypten (seit 15. Juni)
Albanien (seit 15. Juni)
Algerien (seit 15. Juni)
Angola (seit 15. Juni)
Antigua und Barbuda (seit 17. Juni)
Äquatorialguinea (seit 15. Juni)
Argentinien (seit 15. Juni)
Armenien (seit 15. Juni)
Aserbaidschan (seit 15. Juni)
Äthiopien (seit 15. Juni)
Bahamas (seit 15. Juni)
Bahrain (seit 15. Juni)
Bangladesch (seit 15. Juni)
Barbados (seit 15. Juni)
Belarus (seit 15. Juni)

Belgien –derzeit gelten als Risikogebiete:

Provinz Antwerpen (seit 5. August)
Region Brüssel (seit 21. August)

Belize (seit 15. Juni)
Benin (seit 15. Juni)
Bhutan (seit 15. Juni)
Bolivien (seit 15. Juni)
Bosnia und Herzegowina (seit 15. Juni)
Brasilien (seit 15. Juni)
Bulgarien – die folgenden  Verwaltungsbezirke („Oblaste“) gelten derzeit als Risikogebiete (seit 7. August):

Blagoevgrad
Dobritch

Burkina Faso (seit 15. Juni)
Burundi (seit 15. Juni)
Cabo Verde (seit 3. Juli)
Chile (seit 15. Juni)
Costa Rica (seit 15. Juni)
Côte d’Ivoire (seit 15. Juni)
Dominica (seit 17. Juni)
Dominikanische Republik (seit 15. Juni)
Dschibuti (seit 15. Juni)
Ecuador (seit 15. Juni)
El Salvador (seit 15. Juni)
Eritrea (seit 15. Juni)
Eswatini (seit 15. Juni)

Frankreich – folgendes Überseegebiet/Regionen gelten derzeit NEU als Risikogebiete:Überseegebiet:

Französisch-Guyana (seit 21. August)
Region: Île-de-France (seit 24. August)
Region: Provence-Alpes-Côte d’Azur (seit 24. August)

Gabun (seit 15. Juni)
Gambia (seit 15. Juni)
Ghana (seit 15. Juni)
Grenada (seit 17. Juni)
Guatemala (seit 15. Juni)
Guinea (seit 15. Juni)
Guinea Bissau (seit 15. Juni)
Guyana (seit 15. Juni)
Haiti (seit 15. Juni)
Honduras (seit 15. Juni)
Indien (seit 15. Juni)
Indonesien (seit 15. Juni)
Irak (seit 15. Juni)
Iran (seit 15. Juni)
Israel (seit 3. Juli)
Jamaika (seit 15. Juni)
Jemen (seit 15. Juni)
Kamerun (seit 15. Juni)
Kasachstan (seit 15. Juni)
Katar (seit 15. Juni)
Kenia (seit 15. Juni)
Kirgisistan (seit 15. Juni)
Kolumbien (seit 15. Juni)
Komoren (seit 15. Juni)
Kongo DR (seit 15. Juni)
Kongo Rep (seit 15. Juni)
Korea (Volksrepublik) (seit 15. Juni)
Kosovo (seit 15. Juni)

Kroatien – die folgenden Gespanschaften gelten derzeit als Risikogebiete (seit 20. August)

Šibenik-Knin
Split-Dalmatien

Kuba (seit 15. Juni)
Kuwait (seit 15. Juni)
Lesotho (seit 15. Juni)
Libanon (seit 15. Juni)
Liberia (seit 15. Juni)
Libyen (seit 15. Juni)
Madagaskar (seit 15. Juni)
Malawi (seit 15. Juni)
Malediven (seit 17. Juli)
Mali (seit 15. Juni)
Marokko (seit 15. Juni)
Mauretanien (seit 15. Juni)
Mexiko (seit 15. Juni)
Mongolei (seit 15. Juni)
Montenegro (seit 15. Juni)
Mosambik (seit 15. Juni)
Namibia (seit 15. Juni)
Nepal (seit 15. Juni)
Nicaragua (seit 15. Juni)
Niger (seit 15. Juni)
Nigeria (seit 15. Juni)
Nordmazedonien (seit 15. Juni)
Oman (seit 15. Juni)
Pakistan (seit 15. Juni)
Palästinensische  Gebiete (seit 3. Juli)
Panama (seit 15. Juni)
Papua-Neuguinea (seit 17. Juni)
Paraguay (seit 15. Juni)
Peru (seit 15. Juni)
Philippinen (seit 15. Juni)
Republik Moldau (seit 15. Juni)
Rumänien – die folgenden  Gebiete („Kreise“) gelten derzeit als Risikogebiete:Argeș (seit 7. August):
Bacău (seit 12. August)
Bihor (seit 7. August)
Brăila (seit 12. August)
Brașov (seit 12. August)
București (seit 12. August)
Buzău (seit 7. August)
Dâmbovița (seit 12. August)
Galați (seit 12. August)
Gorj (seit 12. August)
Ilfov (seit 12. August)
Neamt (seit 7. August)
Prahova (seit 12. August)
Vâlcea (seit 20. August)
Vaslui (seit 12. August)
Vrancea (seit 12. August)
Russische Föderation (seit 15. Juni)
Sankt Kitts und Nevis (seit 16. Juni)
Saint Lucia (seit 15. Juni)
Saint Vincent und die Grenadinen(seit 16. Juni)
Sambia (seit 15. Juni)
São Tomé und Príncipe (seit 16. Juni)
Saudi Arabien (seit 15. Juni)
Senegal (seit 15. Juni)
Serbien (seit 15. Juni)
Seychellen (seit 17. Juli)
Sierra Leone (seit 15. Juni)
Simbabwe (seit 15. Juni)
Somalia (seit 15. Juni)
Spanien: Festland Spanien und die Balearen (nicht Kanarische Inseln) (seit 14. August)
Sri Lanka (seit 15. Juni)
Südafrika (seit 15. Juni)
Sudan (seit 15. Juni)
Südsudan (seit 15. Juni)
Surinam (seit 15. Juni)
Syrische Arabische Republik (seit 15. Juni)
Tadschikistan (seit 15. Juni)
Tansania (seit 15. Juni)
Timor Leste (Osttimor) (seit 17. Juni)
Togo (seit 15. Juni)
Trinidad Tobago (seit 15. Juni)
Tschad (seit 15. Juni)
Türkei (seit 15. Juni)
Turkmenistan (seit 17. Juni)
Ukraine (seit 15. Juni)
USA (seit 3. Juli gesamte USA)
Usbekistan (seit 15. Juni)
Venezuela (seit 15. Juni)
Zentralafrikanische Republik (seit 15. Juni)

Quelle RKI

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren