„Werden konsequent Verstöße ahnden”

Neue Rosenheimer Corona-Regeln: Polizeipräsident Robert Kopp appelliert dringend an die Vernunft der Bevölkerung

image_pdfimage_print

Die Stadt Rosenheim hat in Abstimmung mit dem Rosenheimer Gesundheitsamt mit sofortiger Wirkung Kontakt-Beschränkungen erlassen, um die weitere Verbreitung des Corona-Virus zu unterbinden – wir berichteten ausführlich. Wie das Polizeipräsidium nun dazu am heutigen Dienstagmittag meldet, wird die Polizei ab sofort verstärkt die neu geltenden Beschränkungen kontrollieren und an Treffpunkten, an denen erfahrungsgemäß Menschenansammlungen anzutreffen sind, die Polizeipräsenz erhöhen. Gleichzeitig appelliert Polizeipräsident Robert kopp (Foto) dringend an die Vernunft der Bevölkerung …

„Aufgrund der neuen Corona-Beschränkungen werden wir die polizeiliche Kontrolltätigkeit im Stadtgebiet Rosenheim bis auf weiteres intensivieren und die Einhaltung der beschlossenen Maßnahmen überwachen. Grundsätzlich erfahren die bereits bisher geltenden „Corona-Regeln“ eine hohe Akzeptanz und werden von den allermeisten Menschen beachtet.

Bei der Minderheit von Uneinsichtigen werden wir einschreiten und die Verstöße konsequent ahnden. Beachten Sie bitte die geltenden Beschränkungen. Jede Infektion mit dem Corona-Virus ist eine zu viel! Zeigen Sie Gemeinschaftssinn und übernehmen Sie damit Verantwortung für sich und andere!“

Die Maßnahmen der Stadt Rosenheim sehen – wie berichtet – im Einzelnen vor:

Reiserückkehrer aus Risikogebieten werden zu einem zweiten Test nach fünf bis sieben Tagen verpflichtet. Er ist Voraussetzung für die Aufhebung der häuslichen Quarantäne. Diese Anordnung gilt für Stadt und Landkreis Rosenheim.

Der Aufenthalt von Gruppen im öffentlichen Raum wird ab sofort auf Angehörige eines Hausstands, andernfalls auf maximal FÜNF Personen beschränkt. Diese Anordnung erfolgt für das Gebiet der Stadt Rosenheim verpflichtend, für das Gebiet des Landkreises gilt eine entsprechende Empfehlung.

Die Teilnehmerzahl bei nicht öffentlichen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen wird auf 50 Personen begrenzt. Unter freiem Himmel sind maximal 100 Personen zugelassen. Diese Regelung ist wiederum für das Rosenheimer Stadtgebiet verpflichtend, für das Gebiet des Landkreises gilt eine entsprechende Empfehlung.

Allen Reiserückkehrern aus dem Ausland, vor allem aus südosteuropäischen Ländern wird zudem dringend empfohlen, das kostenlose Testangebot wie an der Teststation Hochfelln an der A8 und an der Rastanlage Heuberg an der A93 in Anspruch zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren