Die S-Kurve war zuviel

70-jähriger „Dreiradfahrer“ auf der Thalhäuslstraße bei Bad Feilnbach verunglückt - Bergwacht im Einsatz

image_pdfimage_print

Einen 70-jährigen Haushamer, der mit seinem E-Dreirad auf der Thalhäuslstraße in Richtung Bad Feilnbach fuhr, musste die Bergwacht Bad Feilnbach nach einem Sturz versorgen und abtransportieren. Der Mann kam in der so genannten „S-Kurve“ trotz niedriger Geschwindigkeit von der Staße ab und stürzte in den Straßengraben. Zum Glück zog er sich nicht allzu schwere Verletzungen zu. Vorsorglich erfolgte aber ein Transport in ein Klinikum.

Grund des Sturzes war die schlechte Fahrbahn im Bereich der Unfallstelle. An der gleichen Stelle ereignete bereits vor einigen Wochen ein Sturz einer jungen Mountainbikerin aus dem Münchner Raum. Auch sie kam auf dem, wegen eines Unwetters vor einigen Monaten ausgewaschenen und nur provisorisch hergerichteten, Weg zu Fall und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren