Top-Coach für die Fireballs-Herren

Rüdiger Wichote wird Trainer der Aiblinger Regionalliga-Basketballer

image_pdfimage_print

Nach der Trennung vom bisherigen Head-Coach, Tobias Guggenhuber, stand die Leitung der TuS Bad Aibling Fireballs vor der, im wahrsten Sinne des Wortes, sportlichen Aufgabe, kurz vor Beginn der Saisonvorbereitung einen neuen Trainer für das 1. Regionalliga-Team zu finden. Gute Trainer sind bekanntlich rar, schon gleich solche, die ein Team der höchsten Basketball-Amateurliga Deutschlands betreuen können. So war es tatsächlich ein Glücksfall, dass gleich einer der ersten angesprochenen Wunschkandidaten zusagte.

Mit Rüdiger Wichote kommt viel Basketball-Expertise und -Erfahrung nach Bad Aibling. Der Diplom-Sportlehrer und A-Trainer war zuvor bei der TS Jahn München acht Jahre lang Head-Coach des 2. Damen-Basketball-Bundesliga-Teams und Jugendkoordinator für den weiblichen Bereich. Mit seinem Bundesliga-Team gelang ihm dort mehrmals der Einzug in die Playoffs und Finalspiele. Auch an zwei Deutschen Meistertiteln im Jugendbereich hatte er seinen Anteil. Davor war Wichote unter anderem drei Jahre Jugendkoordinator beim TSV Wasserburg und dort auch für das weibliche Nachwuchsbundesligateam (WNBL) verantwortlich. Daneben war er noch zwei Jahre als Videokoordinator bei der 1. Mannschaft des FC Bayern München in der Bundesliga und der Euroleague tätig.

Doch nicht nur als Vereinstrainer kann Wichote eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorweisen. Er war mehrere Jahre als Videokoordinator und Assistenz-Trainer der deutschen Damen-Nationalmannschaft (A-Kader und U20) tätig und nahm in dieser Funktion an vier Jugend-Europameisterschaften und einer Senioren-Europameisterschaft teil.

Neben seiner Trainertätigkeit ist Rüdiger Wichote Mitglied des Prüfer- und Ausbilderteams des Deutschen Basketball Bundes. In dieser Eigenschaft hat er als Referent und Prüfer seit 1995 in unzähligen Lehrgängen hunderte von Basketballtrainern geschult und geprüft.

Die Verantwortlichen der TuS Bad Aibling Fireballs sind zuversichtlich, dass gerade in diesen schwierigen Zeiten ein erfahrener Trainer wie Wichote das Herren-Regionalligateam auf Kurs halten und auch mit neuen Impulsen weiterentwickeln kann.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren