Sommer ist noch nicht vorbei

Wetterexperte: „Jetzt kommt das Hoch Manfred" - Rekord-September

image_pdfimage_print

„Erst Kevin, dann Leiki und nun kommt Manfred. Die Hochs geben sich die Klinke in die Hand und bescheren Deutschland einen Rekord-September. Gestern wurden an vielen Wetterstationen neue Allzeit-Hochs gemessen. In ganz Deutschland fiel die 30-Grad-Marke und damit die Hitzemarke”, so Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met. „Und der Sommer ist noch längst nicht zu Ende.”

 

Jung: „Auch die nächsten sieben Tage bringen eine große Trockenheit und viel Sonnenschein! Im Westen und Süden gibt es weitere 6 bis 7 Tage Sommer satt. Täglich Werte um oder über 25 Grad. Im Norden und Osten scheint zwar auch durchgehend die Sonne, mit 20 bis 24 Grad wird es hier am Tag aber etwas kühler bleiben.”

„Heute gibt es wieder viel Sonne und das wird auch bis nächsten Mittwoch in fast ganz Deutschland so bleiben. Doch wo sind die ganzen Tiefs? Die tummeln sich ums Mittelmeer. Bei Griechenland droht in den kommenden Stunden sogar ein Medicane. Das Wort ist eine Mischung aus Hurrikan und Mittelmeer. Dort braucht sich ein hurrikanähnliches Sturmtief zusammen. Das wird rum um Griechenland Unwetter durch Sturm und Starkregen bringen. Bei uns dagegen geht das Sommerwetter mit viel Sonnenschein weiter“, erklärt Diplom-Meteorologe Jung.

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Mittwoch: 22 bis 33 Grad, viel Sonne, zum Abend im Westen kurze Gewitter möglich

Donnerstag: 17 bis 28 Grad, freundlich, viel Sonnenschein

Freitag: 19 bis 28 Grad, sonnig und trocken

Samstag: 20 bis 28 Grad, meist freundlich und trocken

Sonntag: 18 bis 30 Grad, viel Sonne, später im Westen auch mal kurze Gewitter

Montag: 23 bis 30 Grad, sonnig und trocken

Dienstag: 23 bis 30 Grad, freundlich und trocken

Mittwoch: 20 bis 28 Grad, meist freundlich und trocken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren