Viele Mängel aufgedeckt

Großkontrollen von Tankfahrzeugen mit Gefahrgut auf dder A8 bei Bad Feilnbach

image_pdfimage_print

Der Gefahrguttrupp Oberbayern Süd führte in den letzten Tagen mehrfach Großkontrollen auf der A8 mit dem Schwerpunkt Tankfahrzeuge mit Gefahrgut durch. Hierbei unterstützte die Schwerverkehrskontrollgruppe Rosenheim sowie das Bundesamt für Güterverkehr und der Gefahrguttrupp Oberbayern Nord die Kontrollaktion. Dass solche Kontrollen immer wieder nötig sind, zeigt nicht zuletzt der Gefahrgutaustritt bei einem Tankfahrzeug letzte Woche auf der A8 (wir berichteten).

Hierbei trat durch ein Ventil Eisen-III-Chlorid auf eine Länge von ca. 42 km aus und schädigte hierdurch mehrerer Verkehrsteilnehmer. Bei den Kontrollen wurden insgesamt 57 Tankfahrzeuge kontrolliert. Hierbei waren die verschiedensten Gefahrgüter wie zum Beispiel Bitumen, Harzlösungen, Kohlenwasserstoffgase und umweltgefährdende Stoffe verladen. Insgesamt wurden 23 Verstöße erfasst. 2 Fahrer verstießen gegen die Vorgaben bei den Lenk- und Ruhezeiten und insgesamt 21 Verstöße wurden gegen das Gefahrgutrecht festgestellt. Hiervon stellten 12 einen erheblichen Mangel dar. Die Beanstandungen waren so gravierend, dass die Weiterfahrt untersagt werden musste. Die Behebung vor Ort wurde angeordnet. Die Fahrer sowie die Beförderer erwarten nun Bußgelder in einem nicht unerheblichen Umfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren