Alarm mutwillig ausgelöst

Unbekannte Täter werfen Feuermelder an Rosenheimer Schule ein

image_pdfimage_print

An die Schule in der Ebersberger Straße rückte am Sonntagnachmittag die Rosenheimer Feuerwehr aus.  Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden, es war zum Glück kein Brand- oder Unglücksfall gegeben. Unbekannte Täter hatten in der Tiefgarage den Feuermelder mutwillig eingeworfen und dadurch den Brandalarm ausgelöst. Die Polizei hat nun Ermittlungen wegen Missbrauchs eines Notrufs eingeleitet.

Traurig stimmt, dass durch solche, nicht nachvollziehbare Handlungen der Täter, engagierte Ehrenamtliche der Feuerwehren und Rettungsdienste ausgenutzt werden, so die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren