Zu wenig Profil, schlecht gesicherte Ladung

Mehrere Verstöße bei Lkw-Kontrollen zwischen Miesbach und Gmund festgestellt

image_pdfimage_print

Beamte der Polizeiinspektion Miesbach führten heute Vormittag im Zeitraum von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr auf der Bundesstraße 472 bei Müller am Baum Schwerpunktkontrollen des gewerblichen Güterverkehrs durch. Insgesamt neun Lkw überprüften die Beamten im Laufe des Vormittags und stellten bei drei Fahrern Verstöße gegen die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten fest.

Drei weitere Lkw-Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro und einem Punkt in Flensburg, da sie die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert hatten. Sie durften ihre Fahrt erst fortsetzen, nachdem sie ihre Ladung vorschriftsgemäß nachgesichert hatten. Bei zwei Fahrzeugen wurde die erforderliche Reifenprofiltiefe deutlich unterschritten. Auch in diesen Fällen wurde die Weiterfahrt unterbunden sowie ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Ein rumänischer Staatsangehöriger konnte für drei Tage keinen erforderlichen Tätigkeitsnachweis erbringen. Das bedeutet, dass die zwingend notwendige Fahrerkarte am Lkw-Kontrollgerät nicht, bzw. nicht ordnungsgemäß eingelegt war. Der Kraftfahrer durfte die Weiterfahrt erst nach Hinterlegung einer Sicherheit in Höhe von 500 Euro fortsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren