In ein Feld geschleudert

Verkehrsunfall in Reischenhart nach missglücktem Wendemanöver - Beteiligte bleiben unverletzt

image_pdfimage_print

Am späten Freitagvormittag kam es gegen 10:40 Uhr auf der Staatsstraße 2363 zwischen Reischenhart und Brannenburg auf Höhe der AS Reischenhart zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Ein 56-Jähriger aus dem Landkreis Wunsiedel fuhr mit seinem Audi von Brannenburg her kommend in Richtung Reischenhart. An der AS Reischenhart wollte dieser wenden, um anschließend seine Fahrt in die entgegengesetzte Fahrtrichtung fortzuführen. Hierbei übersah er die ebenfalls aus Brannenburg kommende 34-jährige Raublingerin mit ihrem Pkw. Diese konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprall in das gegenüberliegende Feld geschleudert und kamen dort zum Stehen. Glücklicherweise wurden die Fahrzeugführerin und ihre beiden Kleinkinder, welche sich mit im Fahrzeug befanden, nicht verletzt. Sie wurden dennoch sicherheitshalber zur weiteren Abklärung mit dem Rettungsdienst ins nächst gelegene Klinikum verbracht. Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall ebenfalls nicht verletzt.

Die Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Die Absicherung der Unfallstelle wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Reischenhart übernommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren