Gedenkfeiern müssen entfallen

Volkstrauertag in Bruckmühl: Auch keine Märsche - Für Gottesdienste anmelden

image_pdfimage_print

Die von der Gemeinde organisierten ökumenischen Gedenkfeiern zum Volkstrauertag am 15. November am Rathausplatz in Bruckmühl sowie in Heufeld und Götting müssen leider entfallen, ebenso die dazugehörigen Gedenkmärsche. Angesichts der dramatischen, Corona bedingten Entwicklungen in der Region haben die Marktgemeinde mit Bürgermeister Richard Richter an der Spitze, die Vertreter der Krieger- und Veteranenvereine in der Marktgemeinde sowie die Ortskartellvorsitzenden von Bruckmühl, Heufeld und Götting schweren Herzens diese Entscheidung getroffen.

Für die jeweiligen Gottesdienste gelten die derzeit gültigen Sicherheitsbestimmungen, Anmeldungen in den Pfarrbüros sind erforderlich. Zum ehrenden Gedenken an all die Gefallenen, Vermissten, Verwundeten, Vertriebenen und Ermordeten der beiden Weltkriege und aller Kriege werden Kränze an den Denkmälern niedergelegt, ohne Öffentlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren