Covid-Ausbruch in RoMed-Klinik

Neun Patienten und elf Mitarbeiter positiv getestet - Aufnahmestopp in Bad Aibling

image_pdfimage_print

Im Laufe der vergangenen Woche haben sich vereinzelte Mitarbeiter der RoMed-Klinik Bad Aibling mit grippeähnlichen Symptomen krank gemeldet, die auf eine COVID-Infektion hinweisen könnten. Gleichzeitig wurden drei Mitarbeiter bei der routinemäßigen Reihentestung positiv bestätigt. Daraufhin wurden im Laufe des Wochenendes die Mitarbeiter im Dienst und die Patienten getestet.

Es stellte sich heraus, dass insgesamt neun Patienten positiv sind. Zwei Patienten wurden in das RoMed-Klinikum Rosenheim verlegt, davon einer auf Intensiv (aber ohne typische Covid-Symptome).

Von den Mitarbeitern sind bisher elf positiv getestet, sechs davon haben grippeähnliche Symptome. Alle befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Was war die Ursache? „Wir wissen es leider nicht. Nach unseren Erkenntnissen haben sich die Mitarbeiter strikt an die Hygienemaßnahmen gehalten wie zum Beispiel das Tragen einer FFP2-Maske beim Betreten des Patientenzimmers“, berichtet Dr. Markus Konert, Ärztlicher Direktor der RoMed-Klinik Bad Aibling. Mit der Hygieneabteilung des Klinikverbunds sowie dem Gesundheitsamt besteht enger Kontakt und es wird intensiv nach den Ursachen geforscht.

 

„Bis zur Klärung der Situation können in der RoMed-Klinik Bad Aibling keine Patienten aufgenommen werden, alle Operationen die nicht unmittelbar nötig sind, werden abgesagt. Ebenso können wir keinen regulären Ambulanzbetrieb, keine Sprechstunden oder ähnliches durchführen. Wir werden versuchen den Status der Mitarbeiter der Zentralen Notaufnahme und des Röntgenbereichs so schnell wie möglich zu erfassen, um dann an der ambulanten Notfallversorgung des Landkreises wieder teilnehmen zu können“, sagt Erhard Marburger, Kaufmännischer Leiter. Auch geplante ambulante oder stationäre Eingriffe sind abgesagt. Alle Patienten und Mitarbeiter der Klinik werden getestet. Patientenbesuche sind bis auf Weiteres ebenfalls nicht gestattet.

 

„Die Versorgung unserer Patienten können wir Dank motivierter und einsatzbereiter Mitarbeiter trotzdem weiterhin auf hohem Niveau gewährleisten“, Ingrid Urban, Pflegedienstleiterin der RoMed-Klinik Bad Aibling.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Covid-Ausbruch in RoMed-Klinik

  1. War doch nur eine Frage der Zeit. Ganz sicher haben sich die Mitarbeiter im Dienst an die Konzepte gehalten. Aber sie haben auch ein Privatleben …

    Antworten