Dr. Michael Städtler übernimmt

Er ist ab sofort der Ärztliche Leiter für die Krankenhaus-Koordination - Heute von Landrat Otto Lederer offiziell dazu ernannt

image_pdfimage_print

ine Überlastung der Krankenhäuser soll verhindert werden: Wie bereits berichtet, wurden die Landkreise nun dazu verpflichtet, einen Ärztlichen Leiter für eine Krankenhaus-Koordination zu benennen. Landrat Otto Lederer hat dies heute Nachmittag getan: Das Zusatz-Amt übernimmt Dr. Michael Städtler (im Foto links), Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes – im Hintergrund Sachgebietsleiter Stefan Forstmeier und Abteilungsleiterin Bettina Bauer, zuständig für Öffentliche Sicherheit und Ordnung …

Grund der Ernennung sind die steigenden Corona-Zahlen und die damit einhergehende stärkere Auslastung der Krankenhäuser.

Schon in der ersten Phase der Pandemie im Frühjahr war Dr. Städtler in dieser Funktion tätig und trug mit dazu bei, eine Überlastung der Krankenhäuser durch COVID-19-Patienten zu verhindern und die reguläre Versorgung aufrechtzuerhalten. „Ich freue mich, dass sie sich wieder zur Verfügung gestellt haben“, meinte der Landrat und sagte Dr. Städtler seine Unterstützung zu.

In einer Allgemeinverfügung des Bayerischen Gesundheitsministeriums (wir berichteten) wurden die Ärztlichen Leiter Krankenhauskoordinierung mit weitreichenden Befugnissen ausgestattet. Dazu gehört, die Verteilung der Patienten auf die Kliniken und Reha-Einrichtungen zu koordinieren. Unter anderem können sie die Verlegung von Patienten veranlassen und COVID-19-Schwerpunktkrankenhäuser bestimmen.

Dr. Städtlers Zuständigkeit deckt sich mit der des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Rosenheim und umfasst die Landkreise Miesbach und Rosenheim sowie die kreisfreie Stadt Rosenheim.

Er ist vom Vorsitzenden des Verbandes, Landrat Otto Lederer, nach Rücksprache mit Miesbachs Landrat Olaf von Löwis of Menar und Rosenheims Oberbürgermeister Andreas März ernannt worden.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren