Klare Ansage zum Thema Test für alle

Söder: Bei jedem Husterer einfach daheim bleiben, das hätte Lähmung der Wirtschaft zur Folge

image_pdfimage_print

Eine klare Ansage gab es heute – gehe es doch um viel mehr: Ministerpräsident Markus Söder lehnt eine Änderung der bayerischen Corona-Teststrategie ab! Würde etwa die vom Robert Koch-Institut angedachte Teststrategie umgesetzt, fielen etwa drei Viertel der aktuell gemachten Tests einfach weg, sagte der CSU-Chef heute vor Beginn einer virtuellen Sitzung des Parteivorstandes – wie der Bayerische Rundfunk berichtet. Ein Beispiel: Wenn jeder, der nur ein Corona-typisches Symptom habe, gleich mal eine ganze Woche zu Hause bleiben müsse – statt sich testen lassen zu können – habe dies eine komplette Lähmung der Wirtschaft zur Folge.

Genau dies wolle man im Freistaat vermeiden, sagte Söder.

Die Staatsregierung halte deshalb an den kostenlosen und für alle Bürgerinnen und Bürger verfügbaren Testungen fest.

Nicht alle Labore im Freistaat seien überlastet, so Söder. Es gebe in Bayern aus Sicht der Regierung ausreichend Laborkapazitäten, um die derzeitige Breite des Testangebots aufrecht zu erhalten.

Quelle BR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren