Keine Auto-Batterien mehr

Landratsamt: Ab dem kommenden Jahr diese nur noch bei Internet- oder stationären Händlern zurückgegeben

image_pdfimage_print

Alte Fahrzeug-Batterien können ab dem kommenden Jahr nur noch bei Internethändlern oder stationären Händlern zurückgegeben werden. Die Abfallwirtschaft des Landkreises Rosenheim stellt diese Sammlung zum Jahresende ein. Das meldet das Landratsamt am heutigen Montagnachmittag. Eine Abgabe an den Wertstoffhöfen und bei der Landkreismüllabfuhr in Raubling ist dann nicht mehr möglich. Geräte- oder Haushaltsbatterien (Foto) sind von der Beendigung der Sammlung nicht betroffen.

Der Handel ist verpflichtet, Fahrzeugbatterien zum Zweck der Entsorgung zurückzunehmen. Gebühren entstehen nicht, die Abgabe ist kostenfrei. Zudem können die Batterien auch an Verwertungsbetrieben abgegeben werden. Hier wird aber im Regelfall kein Pfand erstattet.

Das Pfand von derzeit 7,50 Euro wird vom Verkäufer bei Rückgabe einer Fahrzeug-Altbatterie erstattet. Voraussetzung ist allerdings die Vorlage der Kaufquittung. Auch bei einem Online-Kauf wird Pfand erhoben bzw. erstattet, wenn die alte Kfz-Batterie ordnungsgemäß zurückgeht.

Die bei einem Internethändler erworbene Autobatterie kann auch bei einem stationären Händler abgegeben werden. In diesem Fall wäre der Händler vor Ort verpflichtet, auf Verlangen des Kunden die Rücknahme, ohne Erstattung des Pfands, schriftlich oder elektronisch zu bestätigen. Mit diesem Nachweis, der nicht älter als zwei Wochen sein darf, können sich Kunden das Pfand vom Online-Händler zurückerstatten lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren