Mutig voranschreiten

Vor bereits fünf Jahren veröffentlichte Papst Franziskus die Umwelt- und Sozialenzyklika Laudato Si. Das damals viel beachtete Rundschreiben mit dem Ziel, eine gerechtere Welt aufzubauen und die Schöpfung zu bewahren, habe an Aktualität und Dringlichkeit nichts eingebüßt, schreibt die Pfarrverwaltung Vagen heute in einer Presseerklärung. Die Corona-Pandemie zeige, wie verwundbar die Lebens- und Wirtschaftsweise bei uns sei …

Und es mache deutlich, wie in der globalisierten Welt alles mit allem zusammenhänge. Man sitze im selben Boot und ein Umsteuern in Richtung Nachhaltigkeit sei unumgänglich. Klima und Umweltschutz lebe von der Beteiligung der Menschen vor Ort.

Auf das uneingeschränkte Engagement von Seelsorgern, Gremien und letztlich von allen komme es an.

Dass die Enzyklika mit ihren Themen Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung nicht in der Schublade verschwinden sollte, liege in der Hand von allen.

Viele nachhaltige Aktionen konnte die Laudato-Si-Projektgruppe Vagen in den letzten fünf Jahren erfolgreich vor Ort umsetzen. Ein besonderer Dank den Unterstützern und Fürsprechern im Pfarrverband heute mal an dieser Stelle.

Die Zeit, mutig voranzuschreiten, ist jetzt!

(Papst Franziskus, vgl. LS245)