Rosenheim beruhigt sich nicht

Auch nicht am Sonntag - Ab 300 Fällen im Inzidenzwert droht die Ausgangsbeschränkung - Erneuter Todesfall im Landkreis

image_pdfimage_print

Die kritische Tendenz in Richtung der 300 auch am ersten Adventsonntag: Das meldet das Robert-Koch-Institut am heutigen Morgen leider weiterhin für die Stadt Rosenheim! 278,5 Fälle Neuinfizierter in der vergangenen Woche – auf 100.000 Einwohner gerechnet – machen große Sorge. Und der Landkreis hat leider den 230. Verstorbenen in Verbindung mit einer Corona-Erkrankung seit dem Ausbruch der Pandemie zu beklagen – ein weiterer Todesfall also in den vergangenen 24 Stunden. Im Inzidenzwert registriert das RKI für das Kreisgebiet heute 209,3 Fälle Neuinfizierter.

Als mögliche Anordnungen hatte Ministerpräsident Markus Söder für Regionen, die den Wert von 300 Neuinfektionen überschreiten – zu der ab der kommenden Woche geltenden Hotspot-Strategie (wir berichteten ausführlich) – unter anderem Schulschließungen angekündigt.

Auch Ausgangsbeschränkungen seien in diesen Bereichen möglich, so Söder. Das Verlassen der eigenen Wohnung wäre dann laut Staatskanzlei nur bei triftigen Gründen in den kommenden Adventstagen erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren