28 Kilometer Stau auf Inntalautobahn

Österreichische Behörden führten heute wieder Blockabfertigung durch

image_pdfimage_print

Wie üblich begannen die Tiroler Behörden heute um 5 Uhr morgens mit der so genannten „Dosierungsmaßnahme“ auf der österreichischen Inntalautobahn A12, auf Höhe der Ausfahrt Kufstein Nord, Fahrtrichtung Rosenheim. Als Durchlauf wurde von 5 bis 8 Uhr eine Anzahl von 150 Lkw, danach von 300 Lkw pro Stunde erlaubt. Um 9 Uhr wurde die Dosierungsmaßnahme beendet. Der Lkw-Rückstau erstreckte sich in seiner höchsten Länge auf rund 28 Kilometer und reichte sogar bis auf die A8, in Fahrtrichtung Salzburg, bis kurz vor die Anschlussstelle Rosenheim-West.

Nach Ende der Blockabfertigung, gegen 10 Uhr, hatte sich der Stau wieder komplett aufgelöst.

Einsatzkräfte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim, mit Unterstützung durch die Autobahnpolizeistation Holzkirchen, sorgten dafür, dass es für die Verkehrsteilnehmer, die nicht von der Blockabfertigung betroffen waren, zu keinen nennenswerten Behinderungen kam.

Die nächste Blockabfertigung findet bereits am morgigen Donnerstag statt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren