Das Seepferdchen fehlt …

Wegen der corona-bedingt geschlossenen Schwimmbäder rechnet die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft mit einem Jahrgang von bis zu 100.000 Nichtschwimmern in ganz Bayern. Um den ausgefallenen Schwimmunterricht nachzuholen, müssten Hallenbäder deshalb im kommenden Jahr 2021 länger und speziell zu diesem Zweck geöffnet werden, fordert der Verband von den Kommunen und der Staatsregierung in einer jetzt veröffentlichen Resolution …

Die Schließung der Bäder wegen der Corona-Pandemie sei zwar notwendig gewesen, Die Ausbildung von Schwimm-Anfängern sei dadurch aber nahezu unmöglich geworden …

Schon zuvor konnten einer Umfrage der DLRG zufolge 60 Prozent der Kinder nicht richtig schwimmen, wenn sie die Grundschule verlassen. Diese Zahl dürfte nun deutlich steigen, fürchtet der Verband.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren