Ein frohes Fest bis etwa 20 Uhr!

Denn um 21 Uhr müssen ALLE daheim sein - Auch am Heiligen Abend, an den Feiertagen und an Silvester

image_pdfimage_print

Wieder eine Pressekonferenz – also auch am heutigen Montagmittag – und die Mimik der daran teilnehmenden Minister wird immer ernster. Bayern werde die gestern mit Kanzlerin Merkel bundesweit gefassten Beschlüsse (wir berichteten) maximal umsetzen, sagte Ministerpräsident Markus Söder. Streng werde die ab Mittwoch dann im ganzen Freistaat geltende Ausgangssperre täglich ab 21 Uhr beobachtet. Gleich mal 500 Euro kostet es einen, wenn man dagegen verstoße, wie es am Mittag vom Ministerium heißt. Deshalb haben auch an den Weihnachtsfeiertagen einschließlich am Heiligen Abend ALLE um 21 Uhr zuhause zu sein. An Silvester auch, außer man übernachte jeweils bei den Einladenden. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Ein frohes Fest bis etwa 20 Uhr!

  1. Ein frohes Fest bis etwa 20 Uhr:
    Alternativ: Beim Gastgeber übernachten, wenn Platz genug ist …

    Antworten