Selbst ist der Schüler

Mit dem Start des Lockdowns im Freistaat lernen ab dem morgigen Mittwoch alle bayerischen Schüler nur noch zu Hause. Das Kabinett beschloss gestern – wie mehrfach berichtet – alle Schulen zu schließen, aber eine Notbetreuung anzubieten. Das betrifft auch die Kitas. Hier noch einmal, was ab morgen für die Schüler gilt. Das große, neue Zauberwort heißt wie bereits berichtet: Distanzlernen …

Rund 40 Prozent der bayerischen Schüler seien laut Kultusminister Michael Piazolo  ohnehin schon seit einer Woche zu Hause, auch alle übrigen lernen ab morgen nur noch daheim: Im Zuge des Lockdowns wird der Präsenzunterricht an allen Schulen im Freistaat eingestellt.

Schon vor drei Wochen war beschlossen worden, dass die Weihnachtsferien früher beginnen und der kommende Freitag, 18. Dezember, der letzte Schultag ist (statt 22. Dezember). Jetzt kommen weitere Änderungen hinzu.

Distanzunterricht für Abschluss-Jahrgänge

Laut Bund-Länder-Beschluss wäre es zwar möglich, zumindest die Abschluss-Jahrgänge weiter in der Schule zu unterrichten. In Brandenburg beispielsweise wird das so gehandhabt. Die bayerische Staatsregierung hat sich aber entschieden, alle Jahrgänge nach Hause zu schicken.

Die Staatsregierung wolle qualitativ hohe Abschlüsse und faire Bedingungen beibehalten. Für die Abschlussjahrgänge wird es ebenso wie für Schülerinnen und Schüler der beruflichen Schulen von Mittwoch bis Ende der Woche einen Distanzunterricht geben, bei dem im täglichen direkten Austausch Lehrer Stoff vermitteln.

Neu ist das Distanzlernen für die übrigen Schüler

Für alle anderen Schülerinnen und Schüler seien laut Piazolo Angebote zum Distanzlernen geplant. Dabei gehe es vorwiegend um eigenständiges Wiederholen, Üben und Vertiefen.

Die Lehrer sollten sich aber nicht zurücklehnen, so das Ministerium: Es werde sichergestellt, dass es bis 22. Dezember Kontakt- und Feedback-Möglichkeiten geben werde, insbesondere für Grundschüler, versprach der Kultusminister gestern …

Für die Weihnachtsferien solle es zudem Empfehlungen der Lehrer geben, falls Schüler das eine oder andere wiederholen möchten/sollten/müssten!

Quelle Bayerischer Rundfunk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren