„Landkreis-Wichteln“ in der Schlussphase

Gutscheinkauf zur Unterstützung der heimischen Gastronomie noch bis morgen möglich

image_pdfimage_print

Zahlreiche positive Rückmeldungen, dankbare Wirte und viele fleißige Gutscheinkäufer: Die Zwischenbilanz der regionalen Aktion „Landkreis-Wichteln“ kann sich sehen lassen. Nachdem sich in kürzester Zeit über fünfzig Gastronomiebetriebe registriert hatten, wurde die Laufzeit der Aktion zum vierten Adventswochenende verlängert. Noch bis zum morgigen Freitag um 20 Uhr ist deshalb die Teilnahme möglich.

Das Landkreis-Wichteln der folgt den bekannten Regeln, wie es vermutlich viele von privaten Weihnachtsfeiern schon kennen: nur wer ein Geschenk mitnimmt, kann auch später an der Verlosung aller Geschenke teilnehmen. Auf der Online-Plattform des Landkreis-Wichtelns kann man festgelegte Verzehrgutscheine zu je 20 Euro bei einem Wirt in Stadt und Landkreis Rosenheim erwerben. Alle gekauften Gutscheine wandern anschließend in einen großen Lostopf. Am Ende der Aktion bekommt dann jeder Teilnehmer einen Gutschein „zugewichtelt”. Für welchen Wirt man also am Ende einen Gutschein bekommt, bleibt bis dahin spannend. In jedem Fall bekommt aber jeder Käufer einen Gutschein über die bezahlte Summe.

Die Kreisverbände der Jungen Union (JU) in Stadt und Landkreis Rosenheim wollen damit auf die angespannte Situation gerade im Gastgewerbe aufmerksam machen. Darüber hinaus soll mit dem Verkauf der Gutscheine auch wenigstens ein kleiner finanzieller Beitrag geleistet werden. „Für die Teilnehmer ist es außerdem eine kleine vorweihnachtliche Überraschung, für welchen Wirt sie am Ende einen Gutschein in den Händen halten“, unterstreicht die Kreisvorsitzende der JU Rosenheim-Stadt Anita Heinlein. „Im neuen Jahr kann man damit dann hoffentlich bald den ein oder anderen Geheimtipp in unserer Region entdecken.“

Obwohl sich das Landkreis-Wichteln aus organisatorischen Gründen auf die Gastronomie beschränkt, will die JU auch auf die schwierige Situation in anderen Gewerben aufmerksam machen. Der Vorsitzende der JU im Landkreis Rosenheim, Matthias Eggerl (Foto ganz oben) betont: „Das Signal soll sein: kauft’s auch in Corona-Zeiten möglichst regional und in den lokalen Geschäften ein. Auch Gutscheine von Einzelhändlern oder vom Kino oder Theater vor Ort sind zu diesem Weihnachten vielleicht eine schöne Geschenkgelegenheit.“ Außerdem stelle man bereits Überlegungen an, ob in einer Anschlussaktion auch andere Bereiche in einer ähnlichen Art und Weise unterstützt werden können.

Das eigentliche „Wichteln“ und der offizielle Abschluss der Aktion finden am kommenden Sonntag, 20. Dezember ab 15 Uhr in einem Livestream statt. Dieser ist auf der Seite des Landkreis-Wichtelns aufrufbar. Im Anschluss werden die Gutscheine allen Teilnehmern direkt per Mail zugesandt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren