Drei weitere Todesfälle

Im Landkreis ist die Zahl der Verstorbenen auf 285 gestiegen - Inzidenzwert weiter über 200

image_pdfimage_print

Es ist auch am heutigen Sonntagmorgen wieder eine traurige Nachricht des Robert-Koch-Instituts – denn hinter Zahlen einer täglichen Routine seit so vielen Monaten nun schon verbergen sich Menschen, verbirgt sich Hoffnung und Leben: Im Landkreis Rosenheim gibt es drei weitere Todesfälle in Verbindung mit einer Corona-Erkrankung – 285 Verstorbene beklagt das Kreisgebiet nun. Der Inzidenzwert liegt noch immer auf hohem Niveau bei 204,3.


Die Stadt Rosenheim kann im Inzidenzwert wenigstens an einem Sonntag – dem heutigen vierten Advent – bei 174,7 Fällen eine kleine Erleichterung spüren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren