Versteckspiel mit der Polizei

Zu Viert im Auto und ohne triftigen Grund in Rosenheim unterwegs

Beamte der Rosenheimer Polizei kontrollierten gestern Abend in der Münchener Straße einen 19-jährigen Autofahrer aus Bruckmühl. Noch vor dem Anhalten bemerkten die Polizisten, dass auf der Rücksitzbank mehrere Personen saßen. Als das Fahrzeug stoppte, war die Rücksitzbank auf den ersten Blick aber leer. Dann wurden aber doch noch drei weitere Personen im hinteren Teil des Wagens von den Beamten entdeckt. Die Mitfahrer hatten sich geduckt und versucht, sich im Fußbereich des Fahrzeuges vor der Kontrolle zu verstecken.

Der Grund war auch schnell gefunden: Die 18- beziehungsweise 19- sowie 16-Jährigen aus Bruckmühl, Rosenheim und Stephanskirchen konnten keinen triftigen Grund für ihre Fahrt nennen und waren zudem aus unterschiedlichen Haushalten.

Die Polizei leitete gegen das Quartett ein Bußgeldverfahren aufgrund des Infektionsschutzgesetzes ein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren