Faustschlag ins Gesicht

Gestern Abend in Rosenheim: Passanten alarmieren die Polizei - Tat-Hintergrund unklar

image_pdfimage_print

Am gestrigen Donnerstagabend traf sich um 18.30 Uhr in Rosenheim ein 15-Jähriger mit zwei anderen Jugendlichen, die er kurz zuvor über die sozialen Medien kontaktiert hatte – so die Polizei am heutigen Freitagmorgen. Nach seinen Aussagen, kannte er die Beiden nur vage oder „vom Sehen her“. Im Bereich der Klepperstraße war der vereinbarte Treffpunkt und plötzlich sei zu dem Trio ein weiterer Jugendlicher hinzugekommen. Ohne ein Wort zu sagen, soll dieser Neuankömmling nun dem 15-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben …

Plötzlich hätten sich die beiden Anderen eingemischt und ebenfalls angefangen, auf den 15-Jährigen einzuschlagen.

Der Jugendliche sei dadurch zu Boden gegangen und dann sei auf ihn noch mit den Füßen eingetreten worden.

Wie die Polizei meldet, wurde die Situation von mehreren Passanten beobachtet, die per Notruf die Polizei alarmierten.

Im Rahmen der Fahndung wurde der Täter, der zuvor offenbar mit der Faust auf seinen Kontrahenten einschlagen hatte, festgenommen. Es handelte sich ebenfalls um einen 15-Jährigen aus Rosenheim. Die beiden anderen Täter wurden von den Polizisten nicht mehr angetroffen.

Der geschlagene 15-Jährige wurde im Gesichtsbereich leicht verletzt, eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich.

Die Polizei übergab den 15-jährigen Haupttäter später seinen verständigten Eltern. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Über die Hintergründe der Tat sei noch nichts bekannt.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren