Nervös und aufgedreht …

Nachts am Steuer eines Sattelzugs: Lkw-Fahrer hatte THC und andere Drogen konsumiert - Polizei beendet Fahrt

image_pdfimage_print

Wie die Polizei am heutigen Samstagmorgen meldet, kontrollierten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim gestern Nacht gegen 23 Uhr einen 38 Jahre alten Lkw-Fahrer aus Italien, der mit seinem Sattelzug auf der A8 im Landkreis in Richtung München unterwegs war. Bei der Kontrolle zeigte sich der Fahrer sichtlich nervös und aufgedreht …

Der Grund hierfür wurde den Beamten schnell klar. Ein freiwillig durchgeführter Urintest auf Drogen schlug positiv auf gleich mehrere Betäubungsmittel an. Den Konsum von THC räumte der Fahrer ohne große Umschweife ein, sagt die Polizei.

Die Folge war die Mitnahme zur Dienststelle um eine Blutentnahme durchführen zu lassen. Ferner hinterlegte der Mann eine Sicherheitsleistung im mittleren dreistelligen Bereich, da dieser keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatte. Die Weiterfahrt wurde bis zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit unterbunden.

Nach Durchführung der toxikologischen Untersuchung wird zusätzlich die Führerscheinstelle in Kenntnis gesetzt, welche über den zukünftigen Gebrauch der ausländischen Fahrerlaubnis in Deutschland entscheidet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren