Endlich unter Hundert!

Die ersehnte 50 rückt näher für den Landkreis - Aber drei weitere Todesfälle und Sorge wegen der Corona-Mutationen

Das lange Warten heute auf die tagesaktuellen Inzidenz-Zahlen des RKI hat sich gelohnt am Donnerstagmittag! Endlich liegt der Landkreis wieder unter der Hundert mit der Anzahl an Neuinfizierten in den vergangenen sieben Tagen gerechnet auf 100.000 Einwohner: 85,3 Fälle im Inzidenzwert für das Kreisgebiet – die ersehnte 50 rückt näher, die Farbe in der RKI-Karte endlich wieder hellrot! Getrübt wird diese gute Nachricht leider von der Meldung des Robert-Koch-Instituts, dass es drei weitere Corona-Todesfälle über Nacht gegeben hat im Landkreis – 393 Verstorbene sind nun zu beklagen seit dem Ausbruch der Pandemie.

Für die Stadt Rosenheim werden heute Mittag 108,6 Fälle in der Inzidenz registriert, auch hier weiter ein Fallzahlen-Rückgang.

Extrem hoch mit fast 1000 Todesfällen täglich bleibt dagegen aktuell die Zahl der Verstorbenen in ganz Deutschland.

Die Sorge ist groß im Land, dass sich die Corona-Mutationen bundesweit rasend schnell verbreiten. Gestern vor genau einem Jahr hatte es den Patienten 1 gegeben in Deutschland – bei der Starnberger Firma Webasto. Und die Pandemie nahm ihren Verlauf …

Grafik: RKI

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren