A8 kurzzeitig komplett gesperrt

Auf der A8 kam es am gestrigen Sonntag kurz nach der Anschlussstelle Bad Aibling zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Ein 60-Jähriger aus dem Landkreis Berchtesgaden befuhr gegen 17.15 Uhr mit seinem Seat die A8 von München kommend in Richtung Salzburg. Kurz nach der Anschlussstelle Bad Aibling geriet der Pkw des 60-Jährigen vermutlich aufgrund einer Reifenpanne an der Vorderachse ins Schleudern. Anschließend kam der Pkw quer zur Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

Ein 30-jähriger Neubiberger, der sich mit einem BMW im nachfolgenden Verkehr auf dem linken Fahrstreifen befand, erkannte die Situation zu spät und kollidierte mit dem Pkw des Berchtesgadeners. Durch den heftigen Aufprall wurde der Seat auf den Seitenstreifen geschleudert wo er endgültig zum Stehen kam. Ein weiterer Pkw, der sich zur Zeit des Zusammenstoßes hinter dem BMW des Neubibergers befand, wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt.

 

Der Fahrer des BMW wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt. Weitere Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 45.000 Euro.

 

Zur Durchführung der Unfallaufnahme sowie zur Reinigung der Fahrbahn, war die A8 in Richtung Salzburg kurzzeitig komplett gesperrt.

 

Die Feuerwehren Bad Aibling und Au waren zur Absicherung der Unfallstelle und zur Reinigung der Fahrbahn vor Ort.

Foto: FFW Bad Aibling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren