So schnell wird nicht gelockert

Lage muss stabil unter der 35 sein und am besten im ganzen Freistaat - Weiterer Corona-Todesfall im Landkreis

image_pdfimage_print

Damit es Lockerungen geben wird bei den strengen Corona-Maßnahmen vor dem 7. März muss die Lage stabil sein – das heißt, vor allem länger unter der 35. Und das Beispiel der Stadt Regensburg (18,3 in der Inzidenz) zeigt aktuell, dass es die Erlaubnis vom jeweiligen Bundesland braucht, um zum Beispiel mehr Kontakte der Bürger wieder zu erlauben. Im Prinzip sollte das Land Bayern stabil unter der 35 sein. Und da liegt der Freistaat noch bei 60,3 in der Inzidenz am heutigen Samstagmorgen. Das RKI meldet für den Landkreis eine Inzidenz von 45,9 Fällen. Leider muss das Robert-Koch-Institut über Nacht erneut einen weiteren Corona-Todesfall im Kreisgebiet melden. 416 Verstorbene werden hier nun seit dem Beginn der Pandemie in Verbindung mit einer Corona-Erkrankung beklagt. Die Stadt Rosenheim bleibt in der Inzidenz fast auf dem Niveau von gestern – mit 66,1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren