Die Postkarte zum Impftermin

Um den älteren Bürgern die Anmeldung zur Corona-Impfung ab sofort zu erleichtern, will Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek am morgigen Donnerstag eine neue Karten-Aktion starten. Alle Landkreise und Städte erhalten vom Ministerium jeweils 5.000 Karten, die sie an Über-80-Jährige ausgeben können. Diese sollen dann dort ihre Kontaktdaten eintragen und die Karte im vorfrankierten Umschlag ans Impfzentrum schicken. Dieses rufe dann bei dem Bürger an, um einen Termin zu vereinbaren, wie es hieß.

Die bisherigen Registrierungswege über das Internetportal BayIMCO und telefonisch beim Impfzentrum oder über die Hotline 116117 bestünden zudem auch weiterhin, so das Ministerium.

Quelle BR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren