23-Jährigen niedergeschlagen

Videoüberwachung in der Innenstadt überführt 18-jährigen Täter - Fahndung nach dem zweiten Täter läuft

image_pdfimage_print

Ein 23-Jähriger hatte am gestrigen Samstagnachmittag in der Münchener Straße in Rosenheim Kumpel zufällig getroffen und ratschte ein wenig. Als sie sich unterhielten, kamen plötzlich zwei unbekannte, junge Männer dazu und Beide meinten zum 23-Jährigen, „warum er so komisch schaue und was er mit ihrem Bruder mache“. Einer der Beiden schlug dem 23-Jährigen sofort mit der Faust ins Gesicht, der zweite Täter packte den Rosenheimer von hinten am Rücken- und Halsbereich und zog ihn zu Boden. Am Asphalt liegend wurde er erneut von Beiden mit Fäusten ins Gesicht geschlagen. Mehrere Passanten mischten sich ein, die beiden Täter ließen von ihrem Opfer ab und liefen davon.

Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde die innerstädtische Videoüberwachung gesichtet. Dort war einer der Täter festzustellen, der aufgrund der Beschreibung im Rahmen der Fahndung von der Polizei auch in kurzer Zeit angetroffen und festgenommen werden konnte. Es handelt sich um einen 18-jährigen Rosenheimer.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Geklärt werden müssen die Hintergründe der Tat sowie die Identität des zweiten, bisher noch unbekannten Täters, sagt die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren