Beleidigung und tätlicher Angriff

40-Jährige lässt ihrer Wut freien Lauf - Polizisten mussten der Frau zur Festnahme Handfesseln anlegen

Als die Polizei mit einem Dienstfahrzeug gestern Nachmittag zufällig an einer Fußgängerin in der Innsbrucker Straße in Rosenheim vorbeifuhr, streckte diese den Beamten provokant die Zunge heraus. Die Polizisten stoppten gleich mal ihre Fahrt, stiegen aus und gingen auf die Frau zu. Noch bevor ein Gespräch stattgefunden habe, sei die Frau aggressiv gewesen und habe die Beamten lauthals angeschrien. Sie sei dann auf einen 43-jährigen Polizisten zugegangen und habe ihn angespuckt. Seine 20-jährige Kollegin habe die Frau zudem versucht, mit den Füßen zu treten.

Die Randaliererin sollte daraufhin in Gewahrsam genommen und ihre Identität festgestellt werden – die Frau sei dabei weiter auf die Beamten körperlich losgegangen, so die Polizei heute.

Der 40-Jährigen aus Rosenheim haben die Beamten dann zur Festnahme Handfesseln angelegt.

Die Frau wurde anschließend auf richterliche Weisung in eine Ausnüchterungszelle gebracht, da sie auch stark alkoholisiert war, einen Atemalkoholtest verweigerte sie jedoch. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren