Eine Berufsmesse online

Nach dem Vorbild der Wasserburger Realschule: Auf besondere Veranstaltung freut sich jetzt die Aiblinger Realschule

Das Berufsmesse-Portal sei die richtige Antwort auf die aktuelle Situation. Er freue sich sehr, dass man das nun anbieten können – so Matthias Wabner, der Leiter der Aiblinger Realschule. Gemeinsam freuen sich die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte mit der Schulleitung und die Firmen auf eine besondere Veranstaltung: Am Donnerstag, 25. März, wird zwischen 18 und 20 Uhr die erste Online-Live-Berufsmesse stattfinden. Nach dem Vorbild der Wasserburger Realschule …

Unser Foto:

Ein voller Erfolg war schon die letzte Berufsmesse an der Wilhelm-Leibl-Realschule für Lukas aus der 10. Klasse. Hier hat er den Kontakt zur Firma Eder, IHK-Premium-Bildungspartner der Wilhelm-Leibl-Realschule, hergestellt und war erfolgreich: Im September wird er seine Ausbildung bei der Eder GmbH beginnen.

„Die Berufsmesse der Wilhelm-Leibl-Realschule hat mir die nächste Tür auf meinem beruflichen Weg geöffnet”, erzählt Lukas stolz.

 „Die Aufmachung der Messestände ist perfekt und der Kontakt zwischen uns und den Jugendlichen hat super einfach funktioniert“, so Angela Eder von der Eder GmbH. Erst vor wenigen Wochen hatte sie ihren ersten digitalen Messestand am Berufsinformationsabend an der Realschule Wasserburg betrieben. Ein voller Erfolg, wie sie erzählt.

„Mit großem Interesse haben wir die technische Entwicklung der Messe an der Realschule Wasserburg mitverfolgt. Nicht zuletzt aufgrund des großen Erfolgs der Online-Messe haben wir uns schnell dafür entschieden, dieses Portal auch an die Wilhelm-Leibl-Realschule zu holen“, berichtet Schulleiter Wabner.

Und so wird es funktionieren:

Im Rahmen der Berufsmesse werden sich viele regionale Unternehmen, Ausbildungsbetriebe und auch Schularten (FOS, BOS usw.) den Schülerinnen und Schülern der Wilhelm-Leibl-Realschule vorstellen. Die virtuellen Messestände sind echten Messe-Ständen nachempfunden. An ihnen können Firmen-Prospekte aufgerufen werden, Videos angesehen werden und die notwendigen Kontaktdaten der Firmen gesucht werden.

Beispiel für einen digitalen Messestand

„Der persönliche und direkte Kontakt zwischen den Jugendlichen und den Betrieben ist im Rahmen der Berufsorientierung extrem wichtig,” erläutert Michael Schmidt, Lehrkraft und Mitglied im Team Berufsorientierung.

Auch deshalb wird man sich im Rahmen der Live-Berufsmesse via Video direkt mit den einzelnen Messeständen verbinden können. Die Vertreter der einzelnen Firmen stehen auf diese Weise sozusagen in Echtzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die digitale Berufsmesse wurde von einer erfahrenen Software-Firma professionell programmiert und wird auch weiterhin technisch begleitet.

Die Frage der Finanzierung war dank der Unterstützung durch den Förderverein sehr schnell geklärt. „Wir waren uns in der Vorstandschaft sehr schnell einig, dass wir dieses tolle Projekt finanzieren und so unseren Schülerinnen und Schülern eine tolle Plattform zur Berufsorientierung schaffen werden. Über freiwillige Spenden, die das Projekt unterstützen, freut sich unser Förderverein aber trotzdem jederzeit“, merkt Frau Horche, Vorsitzende des Fördervereins augenzwinkernd an.

Herr Wabner stellt noch in Aussicht: „Das digitale Berufs- und Informationsportal wird auch nach der Berufsmesse zeit- und ortsunabhängige Messebesuche (wie mit den Eltern) ermöglichen. Wir werden diese Plattform auch nach Corona nutzen, da die Schülerinnen und Schüler nicht nur nach Ausbildungsplätzen sondern auch nach Praktikumsplätzen (für Ferienpraktika, Girls Day, Boys Day) suchen und Termine vereinbaren können.

Interessierte Firmen, Praktikums- und Ausbildungsbetriebe können sich übrigens jederzeit mit dem Team Berufsorientierung unter https://realschule-bad-aibling.com/berufsmesse/ in Verbindung setzen und erhalten dann alle Informationen, wie sie ihren eigenen Messestand einrichten können.

Die Liste der Ausbildungsstellen, die schon einen Messestand eingerichtet hat, ist schon nach wenigen Tagen der Freischaltung erfreulich umfangreich:

  • Stadt Rosenheim
  • Berufsfachschule Ergotherapie gGmbH
  • Rupert Hacker Maschinenbau
  • MEGGLE GmbH & Co. KG
  • Technische Hochschule Rosenheim
  • PharmaZell GmbH
  • Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung
  • Summerer Technologies GmbH & Co. KG
  • ROFA INDUSTRIAL AUTOMATION AG
  • Eder GmbH
  • Fachakademie für Sozialpädagogik Mühldorf
  • Staatl. Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement
  • AOK Bayern – Direktion Rosenheim
  • BayWa AG
  • Richter + Frenzel GmbH & Co KG
  • Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim
  • Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling
  • Auto Eder GmbH
  • Frischpack GmbH
  • BaderMainzl GmbH & Co. KG
  • Bachmeier GmbH & Co. KG
  • FuG Elektronik GmbH
  • Generali Versicherung Stubenrauch
  • Berufsfachschule für Diätetik München
  • DAS TEGERNSEE
  • Clariant
  • TechDivision GmbH
  • Gabor Shoes AG
  • Bundesagentur für Arbeit
  • Hauptzollamt Rosenheim
  • esmo AG
  • Handwerkskammer für München und Oberbayern
  • Einrichtungsverbund Steinhöring
  • SOMIC GmbH
  • Staatl. Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung
  • Karosserie- und Fahrzeugbauer Innung Südbayern
  • Schreinerei Grandl Sauna- und Innenausbau GmbH
  • Private Massageschule Inntal e.V. Berufsfachschule für Massage
  • Holztechnikum Kuchl (Schule: HTL, FS, Internat)
  • Ressel GmbH Maschinenbau
  • Ericsson Antenna Technology Germany GmbH
  • Georg Fritzmeier GmbH & Co. KG
  • ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH
  • Elektro- und Gebäudetechnik Martin Kaffl
  • J. Schwarz & Sohn GmbH
  • Chemieschule Dr. Erwin Elhardt
  • Krones AG
  • SEFAR GmbH
  • Stadt- und Umlandbereich Rosenheim
  • Stiftung Attl
  • Finanzamt Rosenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren