Der Landkreis kurz vor der 100!

Wird diese Inzidenz-Zahl am Freitag überschritten, sind nächste Woche wieder alle Schulen und Kitas zu - Rosenheim bei 217

Keine guten Nachrichten vom RKI am heutigen Mittwochmorgen: Der Landkreis ist nah an die kritische 100 herangerückt – die Notbremse droht: 91,5 Fälle in der Inzidenz ist der neue, gestiegene Wert für das Kreisgebiet. Wenn übermorgen – am Freitag – die 100 überschritten wird, dann müssen in der nächsten und somit letzten Woche vor den Osterferien im Landkreis alle Schüler wieder in den Distanzunterricht. Bis auf die Abschlussklassen, zu denen dann laut Ministerpräsident Markus Söder aber erst nach Ostern neu auch die vierten Klassen zählen sollen (wir berichteten). Auch die Kitas müssten nächste Woche wieder schließen, wenn die Notbremse greift am Freitag. Die Stadt Rosenheim liegt heute bei 217,1 in der Inzidenz, der 13 höchste Wert ganz Deutschlands aktuell. Der Landkreis Greiz ist mit 525 in der Inzidenz trauriger Spitzenreiter heute. Der Landkreis Traunstein ist auf die 142,7 katapultiert an diesem Mittwoch …

Auch der Freistaat insgesamt nähert sich der 100: Für Bayern werden heute 91,7 Fälle in der Inzidenz gemeldet vom RKI.

In einer Pressekonferenz gab Söder gestern zu bedenken, dass die Infektionszahlen durch die Decke gehen könnten – er sprach sich deshalb auch für eine Testpflicht für alle Urlaubsrückkehrer aus.

Die britische Virusmutante breite sich weiter aus in Bayern, von Ost nach West, sagt Söder. Der Anteil der Mutante liege jetzt schon bei fast 60 Prozent. Nun von der Inzidenzzahl abzurücken, wäre ein Blindflug mit erheblichem Gefahrenpotenzial – sagte er offenbar auch mit Blick in Richtung Stadt Rosenheim (wir berichteten). Es bringe nichts, die Notbremse hochzusetzen …

rd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren