Inzidenz-Werte steigen wieder

Landkreis heute bei der 86 - Das bedeutet: Alle Schüler gehen hier zum Start nach den Osterferien in den Wechselunterricht

Droht dem Landkreis Mühldorf mit den Altlandkreis-Gemeinden um Haag, Rechtmehring und Gars die 200? Laut RKI ist der Wert heute dort erneut kräftig angestiegen – und zwar gleich mal auf 195,9 Fälle! Auf nun 86,1 Fälle gestiegen ist der Landkreis Rosenheim am heutigen Freitagmorgen in der Inzidenz. Damit rückt das Kreisgebiet seit den Feiertagen erstmals wieder in Richtung der kritischen 100. Für die Schulen ist der Freitagswert heute ausschlaggebend für die ganze kommende Woche zum Start nach den Osterferien: Das bedeutet, alle Schüler sind hier im Wechselunterricht und wo es geht – vom Abstand her – im Präsenzunterricht.

Die Stadt Rosenheim steigt auch heute weiter leicht an in der Inzidenz: Nämlich 124,3 Fälle registriert das RKI am Morgen.

Die Inzidenz im Nachbar-Landkreis Traunstein marschiert langsam sogar wieder Richtung 200 derweil: Bei gestiegenen 177,6 Fällen liegt man hier heute.

In allen Regionen, in denen die Inzidenz über 100 liegt, lernen die Schüler ab dem kommenden Montag wieder zu Hause im Distanzunterricht – mit Ausnahme der Abschlussklassen sowie NEU aller vierten Klassen und der Jahrgangsstufe 11 an Gymnasien und FOS/BOS.

Der ganze Freistaat liegt heute Morgen nun wieder bei gestiegenen 129 Fällen in der Inzidenz.

Das RKI bittet eigens auch am heutigen Freitag nach Ostern noch in einem Zusatz-Hinweis, weiterhin das zu beachten:
Rund um die Osterfeiertage ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass zum einen meist weniger Personen einen Arzt aufsuchen, dadurch werden weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt. Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden. Zum anderen kann es sein, dass nicht alle Gesundheitsämter und zuständigen Landesbehörden an allen Tagen an das RKI übermitteln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren