Die Zukunft selbst in die Hand nehmen

Die Industrie- und Kontaktmesse Rosenheim (IKORO) startet am 5. und 6. Mai in die nächste digitale Runde – diesmal begleitet unter dem Motto „Find new Ways“!
Angesprochen sind Studenten, die auf der Suche nach einem Praktikum oder einer Bachelorarbeit sind, ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen und einen zukünftigen Arbeitgeber persönlich kennen lernen wollen. Für sie ist die Industrie- und Kontaktmesse Rosenheim genau das Richtige.

Die IKORO ist eine innovative Plattform und bietet einen exzellenten, persönlichen und direkten Austausch für Unternehmen und Studierenden zur Vermittlung von Praktikumsplätzen, Abschlussarbeiten und berufliche Einstiegsmöglichkeiten. Über die vergangenen Jahre ist die Messe immer bekannter geworden und gewachsen.

Dieses Jahr begrüßen die Veranstalter wieder über unsere digitale Plattform, 110 Aussteller, die Gelegenheit zur beruflichen Orientierung bieten. Die Organisation erfolgt dabei komplett durch ein jährlich wechselndes Team aus Studenten der Technischen Hochschule Rosenheim. Die IKORO ist also eine von Studenten für Studenten organisierte Messe und daher jedes Jahr einzigartig.

Auch dieses Jahr hat man wieder für ein interessantes Rahmenprogramm mit unterschiedlichen regionalen und internationalen Firmen sowie spannenden Fachvorträgen und Live-Interviews gesorgt. Zusätzlich haben die Teilnehmer ab sofort die Möglichkeit, bei deinem Lieblingsaussteller einen Termin via Kalender zu vereinbaren. Am 5. und 6. Mai bist du dann live mit deinem Aussteller per Video-Call oder Chat verbunden und kannst Deine Fragen stellen.

Dieses Jahr werden die Bemühungen der vergangenen Teams zur Organisation einer nachhaltigen Messe noch weiter vorangetrieben, um dadurch den Weg zu einer CO2-neutralen IKORO zu ebnen. Ob beim Druck der Printmedien, oder der Auswahl der Messekleidung – man versucht mit gutem Beispiel voranzugehen.

Mehr spannende Infos zur Messe gibt es auf www.ikoro.de oder auf dem Instagram-Kanal ikoro_official.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren