Unermüdlich, laut und auch leise

Entlang der geplanten Gleise liefen zwölf „Lärmwellen“ – ob mit Sirenen, Töpfen, Trillerpfeifen, Trompeten, Kuhglocken, Trommeln. Aber es gab zusätzlich auch einen stilleren Protest – wie hier diesen auf dem Inn (unser Foto). Die Bürgerinitiativen ziehen weiter stark an einem Strang: Es gab jetzt einen wahrlich auch lauten Aufstand im Raum Rosenheim gegen „ein zweites Stuttgart 21″ im Inntal.

5.000 Bürger protestierten gegen die geplante Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke (wir berichteten) – da es ja bereits eine Bahnstrecke als Zulauf zum Brennertunnel gebe, so die Argumentation. Diese Strecke sei nur zu 50 Prozent ausgelastet und mit einer Modernisierung könnten 99 Prozent der geforderten 400 Züge zum Brennertunnel fahren.

Aber nach dem Plan von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sollen sich dennoch zwei neue Gleise wie eine Schneise durch die Region „fräsen“, so die lautstarke Kritik. Allen geschönten Statistiken und „überoptimistischen“ Prognosen zum Trotz gebe es bis heute keinen nachgewiesenen und erkennbaren Bedarf dafür, sagt der Verein Brennerdialog heute in einer erneuten Presseerklärung.

Alle Fotos: Brennerdialog


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren