Anwohner des Ortszentrums von Flintsbach meldeten am gestrigen Mittag, dass Rauch aus dem Dachgeschoß eines großen Einfamilienhauses aufsteige und bereits deutlicher Brandgeruch wahrzunehmen sei. Die Einsatzkräfte eilten los. Wie sich herausstellte, hatte ein Flechtkorb – mit Brennholz neben einem Ofen stehend – plötzlich Feuer gefangen. Die genaue Brandursache lasse sich im Nachhinein nicht mehr feststellen, es werde jedoch vermutet, dass sich ein harziges Stück Holz im Korb – durch die Hitze des Ofens – selbst entzündet hatte, so die Polizei heute …

Der Hausbesitzer konnte den Brand bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen, indem er reaktionsschnell einen Teppich über den Korb geworfen hatte und das Feuer damit erstickte.

Der 79-jährige Hausbesitzer und seine Ehefrau wurden vom Rettungsdienst untersucht und blieben zum Glück unverletzt.  

Durch den Brand und den Rauch entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Die Freiwilligen Feuerwehren Flintsbach, Fischbach und Raubling waren mit acht Fahrzeugen und 33 Kräften im Einsatz und wurden von der Kreisbrandinspektion Rosenheim unterstützt.