Lisa Holzmaier koordiniert jetzt die Termine der Abteilung des TuS Bad Aibling

Die Aiblinger TuS-Judoka sind erfolgreich unterwegs, vom Breiten- bis zum Leistungssport im In- und Ausland.

TuS-Judoka Patrick Weisser wurde zuletzt Fünfter bei der Deutschen Meisterschaft der Männer und Neunter beim Internationalen Turnier in Udine, Italien (wir berichteten). Robert Buendowski und Philipp Ampletzer starten aktuell für den ESV Ingolstadt als Gastkämpfer in der 2. Judo-Bundesliga.

Unverzichtbar hierfür ist eine gute Organisation und dazu gehört die Verwaltung der vielen Termine von der U12 bis zu den Erwachsenen und darüber hinaus, dem Veteranensport / Ü30.

Ob bald vor allem aktuell in der U15 und U18 oder bei den Erwachsenen und bei der Ü30-Weltmeisterschaft in Lissabon, Portugal – ohne eine gute organisatorische Vorbereitung ist es nicht möglich, bei den Einzel- und Mannschaftswettbewerben erfolgreich zu sein.

Diesen Part bei den Judoka des TuS Bad Aibling übernimmt ab sofort Lisa Holzmaier.

Erfassung, und Verwaltung der Termine, Mitwirkung bei der Auswahl der Maßnahmen, der Organisation der Fahrten und Übernachtungen – ein breites Feld, vor allem am Saisonstart.

Abteilungsleiter Denis Weisser: „Ich freue mich, dass Lisa bei uns einsteigt. Sie ist aktiv dabei, nicht nur wegen ihres Sohns und Oberbayernkader-Athleten Stefan. Zusammen mit unserem ORGA-Team werden wir Einiges bewegen. Herzlich willkommen im Team, Lisa!“

dw