Neue Kraft im Vagener Kindergarten und große Freude über so viel mehr Normalität

Bereits im dritten Kindergartenjahr begleitet die Corona-Pandemie wie überall auch die Kinder und das Team des Pfarrkindergarten Vagen. Anstrengende Wochen und Monate waren es für die Kinder und Eltern.

Da ja wieder Regelbetrieb im Kindergarten stattfinden kann, herrscht große Freude bei den Buben und Mädchen und den Erzieherinnen. Kleine, gemütliche Gruppenfeste mit Eltern und Geschwister und Familienwanderungen können jetzt im Herbst durchgeführt werden.

Auch im Garten ist ein Durchmischen der Gruppen – also ein gruppenübergreifendes  Spielen – wieder erlaubt.

Endlich wieder miteinander spielen, singen, Ausflüge in die Natur machen und viel Zeit zum Vorlesen und auch Zeit füreinander.

Das Leitungsteam des Kindergarten hat jedoch immer den bangen Blick auf die wechselnden Vorgaben und Bestimmungen zur Pandemie. Es wäre sehr wichtig und wünschenswert, wenn der Regelbetrieb auch weiterhin aufrecht erhalten werden könnte, so der Tenor.

Unter Einhaltung des strengen Hygienekonzepts wurden jetzt die neuen Eltern zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. So konnten ein Kennenlernen und ein Erfahrungsaustausch stattfinden.

Das Team des Kindergartens wird seit September durch Sharon Okumu ergänzt. Sie ist den Kindern und Eltern der Marienkäfergruppe bereits gut bekannt, da sie ihr Praktikum der Berufsfachschule für Kinderpflege bis zum Sommer dort absolvieren durfte. Nun unterstützt sie die Froschgruppe als ausgebildete pädagogische Ergänzungskraft. Ein herzliches Willkommen!

Ein paar Impressionen zum Kindergarten …