Die Rückkehr der Wölfe

Die Rückkehr der Wölfe – so heißt ein Auslesefilm aus der Schweiz ab dem kommenden Donnerstag im Wasserburger Utopia. Passend zur Wolf-Entdeckung jüngst im Priental (wir berichteten mehrfach). Viel Sympathie bringt Regisseur Thomas Horat dem Wolf entgegen, ohne ihn jedoch zu verklären. Sein Film ist mit Bildern von Alpenlandschaften und den Weiten des amerikanischen Nordens ein Plädoyer für ein Miteinander von Wolf, Mensch und Schaf …

In der Film-Beschreibung heißt es:

Einst war Europa fast vollständig von Wäldern bedeckt, in denen sich allerlei Wildtiere ausgiebig und ungestört bewegen konnten. Darunter der Wolf, der ähnliche Vorfahren hat wie der Deutschen liebstes Haustier, der Hund.

Doch im Gegensatz zum Hund hat der Wolf für den Menschen keinen unmittelbaren Nutzen, im Gegenteil: Der Wolf reißt Nutztiere, dezimiert Schafsherden, bedroht angeblich sogar Menschen und wurde nicht zuletzt durch Märchen wie das Rotkäppchen zum Feindbild stilisiert.

Kein Wunder also, dass das Wachstum der Wolfspopulation in Europa für Aufsehen sorgt. 

CH

2019

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Thomas Horat

KAMERA Luzius Wespe, Lukas Gut

MUSIK Artra Trio, C. Gibbs

AB 6 JAHRE

LÄNGE 95 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Dienstag 27.10
15.30 UHRJim Knopf und die wilde 13
15.45 UHRDrachenreiter
18.00 UHRPersischstunden
18.15 UHR Kino-Werkstatt
Freie Räume – Eine Geschichte der Jugendzentrumsbewegung
18.15 UHRMit dem Rückwärtsgang nach vorn
20.15 UHRMILLA MEETS MOSES
20.30 UHRIl traditore
20.30 UHR Kino-Werkstatt
Queen & Slim

Mittwoch 28.10
15.30 UHRJim Knopf und die wilde 13
15.45 UHRDrachenreiter
18.15 UHRMit dem Rückwärtsgang nach vorn
18.15 UHRBody of Truth
20.15 UHRMILLA MEETS MOSES
20.30 UHREINE FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN

Donnerstag 29.10
17.30 UHRUND MORGEN DIE GANZE WELT
18.15 UHRDIE RÜCKKEHR DER WÖLFE
19.45 UHRUND MORGEN DIE GANZE WELT
20.30 UHRKAJILLIONAIRE




Packend und klug

Persischstunden: So heißt morgen und am Sonntagabend ein neuer Auslesefilm, den das Wasserburger Kino zeigt. Der ukrainische Regisseur Vadim Perelman bietet ein wendungsreiches Drama, das nach wahren Begebenheiten eine spannende Geschichte vom menschlichen Überlebenswillen erzählt. In den Hauptrollen glänzen Lars Eidinger und Nahuel Pérez Biscayart …

 

Der junge Belgier Gilles wird im Jahr 1942 mit anderen Juden von der SS verhaftet und in ein Konzentrationslager nach Deutschland gebracht. Dort entgeht er im letzten Moment seiner drohenden Exekution, indem er vorgibt, kein Jude, sondern Perser zu sein – eine Lüge, die ihm zunächst das Leben rettet.

Doch bald erhält er einen schier unmöglichen Auftrag: Er soll die persische Sprache Farsi unterrichten, da der Leiter der Lagerküche davon träumt, nach Kriegsende ein Restaurant im Iran zu eröffnen. Wort für Wort muss Gilles eine Sprache erfinden, die er nicht im Ansatz beherrscht. Ein gefährliches Spiel … 

2020

Auslesefilm

Vadim Perelman

Nahuel Pérez Biscayart, Lars Eidinger, Jonas Nay, Leonie Benesch, Alexander Beyer, David Schütter, Luisa-Celine Gaffron

Wladislaw Opeljants

Ewgueni Galperine, Sacha Galperine

12 JAHRE

127 MIN.

Das Kino-Programm zum Wochenende in Wasserburg:

Donnerstag 22.10
18.15 UHRBody of Truth
18.15 UHRDIE EPOCHE DES MENSCHEN – DAS ANTHROPOZÄN
20.15 UHRMILLA MEETS MOSES
20.30 UHREINE FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN
Freitag 23.10
15.30 UHRJim Knopf und die wilde 13
15.45 UHRDrachenreiter
18.00 UHRPersischstunden
18.15 UHRDIE EPOCHE DES MENSCHEN – DAS ANTHROPOZÄN
20.15 UHRMILLA MEETS MOSES
20.30 UHRIl Traditore – Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra
Samstag 24.10
13.15 UHRJim Knopf und die wilde 13
13.30 UHRDrachenreiter
15.30 UHRJim Knopf und die wilde 13
15.45 UHRDrachenreiter
18.15 UHRDIE EPOCHE DES MENSCHEN – DAS ANTHROPOZÄN
18.15 UHRBody of Truth
20.15 UHRMILLA MEETS MOSES
20.30 UHREINE FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN
Sonntag 25.10
10.45 UHRUND MORGEN DIE GANZE WELT
11.00 UHRMILLA MEETS MOSES
13.15 UHRJim Knopf und die wilde 13
13.30 UHRDrachenreiter
15.30 UHRJim Knopf und die wilde 13
15.45 UHRDrachenreiter
18.00 UHRPersischstunden
18.15 UHRDIE EPOCHE DES MENSCHEN – DAS ANTHROPOZÄN
20.15 UHRMILLA MEETS MOSES
20.30 UHRIl Traditore – Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra




Kleinkunst de luxe

Am 29. November kommt wieder etwas Licht in den überschaubaren und grauen Veranstaltungs-Herbst: Das Mangfalltaler Mundartbrettl erfreut wieder alle Kleinkunst-Liebhaber der Region im Gasthof Schäffler in Vagen. Los geht’s um 19.30 Uhr, der Einlass ist bereits um 18 Uhr. Wer also zuvor noch etwas G’scheits essen will, hat dazu noch genügend Zeit.

Das Konzept des Mundartbrettls ist auch an diesem Sonntagabend so wie immer. Die Initiatoren bieten abwechslungsreiche Unterhaltung auf höchstem Niveau. Vier Künstler, die sonst allein erfolgreich Säle füllen, tragen das jeweils Beste aus ihren aktuellen Programmen vor. Moderiert werden die Abende von dem Volkssängerpaar Doro und Rainer Berauer, auch bekannt als die Isarschiffer.

Den Ansatz, Mundartkultur zu fördern und zu pflegen unterstützen viele namhafte und preisgekrönte Poeten, Kabarettisten, Liedermacher und Musikgruppen. Zahlreich haben Sie ihr Kommen zugesagt. Die Qualität und bunte Mischung der Teilnehmer versprechen Kurzweil und kulturellen Hochgenuss fürs Publikum.

Karten gibt’s bei:

Hofbäckerei Steingraber, 83620 Vagen,
RENZ Schreibwaren, 83052 Bruckmühl,

Buch und Café, 83620 Feldkirchen-Westerham,

Bestellung / Anmeldung per E-Mail an: info@mundartbrettl.de

Und diese Künstler treten auf:

Patenschaft: Moses Wolff  –  München, www.moses-wolff.de
Der Pasinger Kabarettist, Schauspieler, Musiker und Autor steht seit fast 25 Jahren auf der Bühne und ist ein veritables Multitalent. Er wirkte in zahlreichen Theater-, Fernseh- und Kinoproduktionen mit, arbeitet als freier Mitarbeiter für die Süddeutsche Zeitung, das Magazin MUH sowie das endgültige Satiremagazin Titanic und hat Romane, Musicaltexte, Theaterstücke und Drehbücher verfasst.

Karin Rabhansl  –  Trautmannsdorf, www.karinrabhansl.de
Die starke, markante Stimme macht sie und ihre Musik in allen Lebenslagen unverwechselbar. Gesungen wird im Dialekt ihrer niederbayerischen Heimat, textlich geht es um Sieger und Verlierer, über Zombies und Superhelden, Lügner und Dauernörgler, um Einsamkeit, Abschiede, verloren-gegangene Träume und um den Tod. Sie rockt. Sie ist ein Stromgitarrenmädchen – sie bringt Strom in unser Städtchen!

Christoph Maul – Schillingsfürst, www.christoph-maul.de
Er ist ein neuer Stern am Kabarett- und Comedy-Himmel. Der Franke war auch schon des Öfteren im Fernsehen zu sehen. Er begeistert regemäßig sein Publikum mit intelligent pointiertem und hintergründigem Sprachwitz, gepaart mit einer Prise Improvisationstalent und seinem Gespür fürs Wesentliche. Mit seiner unkonventionellen Art, seiner großen Bühnenpräsenz und mit viel Leidenschaft zieht er die Zuschauer schnell in seinen Bann.

d‘Housemusi  –  Bad Tölz, www.housemusi.de
Dieser Name klingt nach Tradition, Gemütlichkeit und Stubenmusik… Doch die englische Schreibweise ‚House‘ lässt vermuten, dass es wenn das Trio auf der Bühne steht wohl doch etwas anders zugehen dürfte: Virtuoser, freier, schräger, wilder. Gemütlicher Stubenrock und Groovige Landler. Toni Fischer (Zither, Gitarre, Gesang) – Sonja Schroth (Akkordeon, steirische Ziach, Gesang) – und Sepp Müller (Schlagwerk, Flöte, Gesang). Preisträger der „Goldenen Zither 2012“ im Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee.

Moderation: Die Isarschiffer –  Feldkirchen-Westerham, www.isarschiffer.de
Das Volkssängerpaar Doro und Rainer Berauer tourt mit seinem aktuellen Programm „Prädikat ÖHA“ sehr erfolgreich durch Bayern und das angrenzende Ausland. Mit einer einzigartigen Mischung aus Musik, Kabarett, Comedy und Clownerie begeistern sie ihr Publikum und unterhalten vortrefflich. Die beiden freuen sich, viele der Kollegen, welche sie in Jahrzehnten bei gemeinsamen Auftritten kennen und schätzen gelernt haben, in ihre Heimatgemeinde einzuladen und ihnen als charmante Gastgeber ein Forum bieten zu können.

Ort: Gasthof Schäffler, Hofmarkstraße 4, 83620 Feldkirchen-Westerham (Ortsteil Vagen )

Beginn 19:30 Uhr, Einlass 18:00 Uhr, Eintritt 20 Euro,
Für das leibliche Wohl ist beim Gasthof Schäffler bestens gesorgt.

Durchführung unter Einhaltung der Abstandsregeln und Hygienevorschriften sowie Maskenpflicht.

Mehr Infos zur Veranstaltung: www.mundartbrettl.de

 




Chiemsee statt Kuba

Die Band CubaBoarisch 2.0 brachte ihre neue Single „Dahoam is überoi“ nun auch in einer speziellen Version für die heimische Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland heraus.  Noch nie war Urlaub im eigenen Land so aktuell und Chiemsee statt Kuba so wichtig. Trotzdem muss man auf südliche Urlaubsklänge nicht verzichten. Gemeinsam wollen die sechs Musiker und Chiemsee-Alpenland Tourismus nun Gäste von einem Urlaub in der Region träumen lassen.

Foto: CAT-Geschäftsführerin Christina Pfaffinger, Peter Rutz, Yinet Rojas und Leo Meixner von CubaBoarisch 2.0 sowie Sandra Grundl, stellvertretende Marketingleitung von CAT (v.l.)

Die neue Single „Dahoam is überoi“ von CubaBoarisch 2.0 aus Rosenheim gibt es nun auch in einer eigenen Version für die heimische Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland. Leo Meixner und Yinet Rojas von CubaBoarisch 2.0 unterstützen die Heimatregion gerne: „Wir freuen uns, dass wir uns mit diesem Lied für unsere Heimat einsetzen können. Es hat richtig Spaß gemacht, den Song für Chiemsee-Alpenland Tourismus in einer speziellen Version neuzugestalten!“.

Basis für die gemeinsame Werbung der Musiker mit dem heimischen Tourismusverband ist neben dem Song auch ein Film sowie eine großangelegte Online-Kampagne mit Fokus auf das virale Marketing. Die Aktion hat das Ziel, langfristig Lust auf das Chiemsee-Alpenland zu machen sowie auf einen künftigen Urlaub in der Region. Südländische Rhythmen und heimische Texte lassen bereits beim Zuhören Urlaubsstimmung aufkommen und zu jeder Zeit vom Urlaub in der Region träumen. „Ob im Inntal oder an der Mangfall, ob auf der Kampenwand, am Chiemseestrand oder in Rosenheim mit Trachtengwand – alles ist Urlaub im Chiemsee-Alpenland“.

„Urlaub bei uns macht einfach Spaß, die Musik drückt dies aus“, sagt Chiemsee-Alpenland Tourismus Geschäftsführerin Christina Pfaffinger. „Gerade in Coronazeiten sind Tourismus und Kultur stark von Einschränkungen betroffen, umso schöner ist es, wenn man zusammenhält und gemeinsame Projekte entwickelt.“

Das Lied mit dem Musikvideo ist zu sehen und zu hören unter www.chiemsee-alpenland.de oder im Youtube-Kanal von Chiemsee-Alpenland Tourismus unter www.youtube.com/chiemseealpenland oder als Erstveröffentlichung bei Radio Charivari.

Hier ist das Video:

 




Fantasy für die ganze Familie

Wann macht es Sinn einen Stoff erneut für einen Film herzunehmen, wenn dieser schon x-mal dazu benutzt wurde? Im vorliegenden Fall dann, wenn die letzte Kino-Adaption schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel hat und sich die Filmtechnik entscheidend weiter entwickelt hat. Und so ist die aktuelle Version von „Der geheime Garten” ein Fest für jedes Auge und alle Zuschauer, die mit oppulent umgesetzter Fantasy etwas anfangen können. Wenn auch schauspielerische Glanzleistungen hier ausbleiben: Alleine die Bilderflut, die Regisseur Marc Munden hier auf die Besucher einströmen lässt, ist einen Gang ins Kino wert. 

Darum geht’s:

Die 10-jährige Mary Lennox (Dixie Egerickx) ist ein wildes Mädchen, das in Indien lebt und von ihrem Vater und ihrer Mutter nicht viel Aufmerksamkeit bekommt. Als ihre Eltern sterben, wird sie zu ihrem Onkel Lord Archibald Craven (Colin Firth) nach England geschickt, wo sie mit ihm auf einem abgelegenen Landgut tief in den Yorkshire-Mooren leben soll. Nachdem sie ihren kranken Cousin Colin (Edan Hayhurst) getroffen hat, der in einem Flügel des Hauses eingesperrt lebt, entdeckt sie noch weitere gut gehütete Familiengeheimnisse. Doch das größte Geheimnis lüften die beiden Kinder mit der Entdeckung eines wundersamen, geheimen Gartens, der versteckt auf dem Gelände der Misselthwaite Manor einen Dornröschenschlaf hielt. Dieses magische Fleckchen Erde wird für Mary und Colin zu einem abenteuerlichen Ort, der ihr Leben für immer verändern und ihre Seelen heilen wird.

So schaut’s aus:

Das Kinoprogramm in Bad Aibling:

Aibvision

Dienstag, 13. Oktober
Es ist zu deinem Besten – 17.10 Uhr, 20.10 Uhr
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhhr
After Truth – 16.45 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn –16.45 Uhr,  20 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr

Mittwoch, 14. Oktober
Es ist zu deinem Besten – 17.10 Uhr, 20.10 Uhr
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr
After Truth – 16.45 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Der geheime Garten – 19.50 Uhr

Donnerstag, 15. Oktober
Es ist zu deinem Besten – 19.50 Uhr
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr
Drachenreiter – 16.50 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Der geheime Garten – 17.50 Uhr, 20.10 Uhr

Freitag, 16. Oktober
Es ist zu deinem Besten – 16 Uhr, 19.50 Uhr
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr
Drachenreiter – 16.50 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Der geheime Garten – 17.50 Uhr, 20.10 Uhr

Samstag, 17. Oktober
Es ist zu deinem Besten – 16 Uhr, 19.50 Uhr
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr
Drachenreiter – 16.50 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Der geheime Garten – 17.50 Uhr, 20.10 Uhr

Sonntag, 18. Oktober
Es ist zu deinem Besten – 16 Uhr, 19.50 Uhr
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr
Drachenreiter – 16.50 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Der geheime Garten – 17.50 Uhr, 20.10 Uhr




Gastspiel von Günter Grünwald verschoben

Das für Montag, 12. Oktober, geplante Gastspiel des Ingolstädter Kabarettisten Günter Grünwald im Ku’Ko Rosenheim darf Corona bedingt nicht stattfinden. Die Veranstaltung wird deshalb auf Mittwoch, 29. September 2021 verschoben.

Die bereist gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit für den Zusatztermin. Der Vorverkauf für den 29. September 2021 läuft bereits beim Ku’Ko und allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen.

Im Internet können Karten unter www.vorverkauf.ro bestellt werden.

Foto: © R. Dorn




Besorgte Väter

Besser schlecht abgekupfert, als gut selbst erdacht. Diesem Schema folgen deutsche Komödien gerne. Auch „Es ist zu deinem Besten” hat ein Vorbild: „Es por tu bien“ war ein spanischer Blockbuster aus dem Jahr 2017 und stand für dieses Werk Pate. Die Story ist dabei ein klassischer Stoff, der wohl den größten gemeinsamen Gefälligkeits-Nenner hat: Drei unterschiedliche Männer, die miteinander verschwägert sind, versuchen ihre unbliebsamen Schwiegersöhne in spe zu vergraulen. So was zieht eigentlich immer und bei jedem. Und so bietet der Film zwar keine Gags am laufenden Band, aber dennoch genügend gute Szenen, die für einen kurzweiligen Kinoabend sorgen.  

Darum geht’s:

Arthur (Heiner Lauterbach) ist ein konservativer, wohlhabender Wirtschaftsanwalt, Kalle (Jürgen Vogel) ein zu Wutausbrüchen neigender Bauarbeiter und Yus (Hilmi Sözer) ein harmoniebedürftiger Physiotherapeut. So unterschiedlich die drei Männer auch sein mögen, es eint sie der Missmut über ihre potenziellen Schwiegersöhne: Arthurs Tochter Antonia (Janina Uhse) will den linken Weltverbesserer Alex (Jacob Matschenz) heiraten, Kalles Tochter Luna (Lisa-Marie Koroll) liebt den deutlich älteren Aktfotografen Ernesto (Andreas Pietschmann) und Yus‘ Tochter Sophie (Lara Aylin Winkler) schwänzt die Schule, um mit dem Drogendealer Andi (Junis Marlon) rumzuhängen. Die selbst ernannten „Super-Schwäger“ wollen ohne das Wissen ihrer Frauen und Töchter versuchen, die Schwiegersöhne in spe loszuwerden – komme was wolle…

So schaut’s aus:

 

 

Das Kinoprogramm in Bad Aibling:

Aibvision

Dienstag, 6. Oktober
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr, 20.10 Uhr
After Truth – 17 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn –16.45 Uhr,  20 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr

Mittwoch, 7. Oktober
Es ist zu deinem Besten – 19.40 Uhr
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr, 20.10 Uhr
Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas – 16.50 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Tenet – 16.15 Uhr

Donnerstag, 8. Oktober
Es ist zu deinem Besten – 17.10 Uhr, 20.10 Uhr
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr
After Truth – 16.45 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr

Freitag, 9. Oktober
Es ist zu deinem Besten – 17.10 Uhr, 20.10 Uhr
After Truth – 16.45 Uhr
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr

Samstag, 10 Oktober
Es ist zu deinem Besten – 17.10 Uhr, 20.10 Uhr
After Truth – 16.45 Uhr
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr

Sonntag, 11. Oktober
Es ist zu deinem Besten – 17.10 Uhr, 20.10 Uhr
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr
Drachenreiter – 16.45 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr




Gitarre des Südens jetzt im Frühjahr

In diesen Zeiten ein Konzert zu planen ist kein Ponyhof. Und so waren die Veranstalter zuerst glücklich darüber, dass am 25. Oktober das Konzert „Gitarre des Südens” mit Oliver Thedieck (Foto) in Bad Feilnbach angekündigt werden konnte. Jetzt die Absage, oder besser gesagt: die Verlegung. Der Gitarrenabend in der evangelischen Kirche wird verlegt auf den kommenden Frühling.

Wir informieren Sie rechgtzeitig darüber, wenn ein Ersatztermin fetststeht.




Ein Hauch von Festival

Die Plakate waren überall gehängt, die Kataloge kamen gerade frisch aus dem Druck – die Organisatoren standen im März längst in den Startlöchern und waren voller Vorfreude, als sie die Nonfiktionale angesichts der sich zuspitzenden Pandemie-Situation absagen mussten. Die 13. Festivalausgabe findet nun planmäßig vom 11. bis 14. März 2021 statt.

Um die Wartezeit zu verkürzen und um einmal mehr daran zu erinnern, wie wichtig das Kino als Ort geteilter Filmerfahrungen ist, laden die Veranstalter vom 2. bis 4. Oktober zu einem Zwischenspiel ins Aibvision Filmtheater ein. Dazu haben sie ein kleines, feines Programm zusammengestellt. Ausnahmsweise eint die vier Dokumentarfilme diesmal kein Motto – es gibt aber, wie es bei der Nonfiktinale Tradition ist, eine längere Diskussion mit den Filmschaffenden nach jeder Vorführung. Denn Filme zu zeigen und anschließend gemeinsam darüber nachzudenken, gehört für die Leute der Nonfiktionale unbedingt zusammen.

Insgesamt werden vier Werke zu sehen sein:

„Regeln am Band bei hoher Geschwindigkeit” (2.10., um 19:30 Uhr) wurde auf ungeahnte Weise von der Aktualität eingeholt, denn wer kennt den Fleischwerk-Riesen Tönnies inzwischen nicht aus den Nachrichten? Dennoch übersteigt der Film jeden vordergründigen Aktualitätsbezug bei Weitem und entpuppt sich als eine ebenso vielschichtige wie kluge Reflexion auf kapitalistische Markwirtschaft, Moral und moderne Sklaverei.

Den Tag der Deutschen Einheit nehmen die Festivalmacher dann zum Ausgangspunkt, um sich in zwei Filmen deutscher Lebenswirklichkeit zu nähern. In „Warum ich hier bin” (Familienprogramm, 3.10., um 16 Uhr) erzählen fünf Protagonisten unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft, wie es für sie war, hier ein neues Leben zu beginnen. Animierte Sequenzen machen die Erzählungen lebendig und so insbesondere auch für Kinder nachvollziehbar.

„Im Stillen laut” (3.10., um 19:30 Uhr) wiederum porträtiert zwei 81-jährige Frauen, die auf eine gemeinsame Liebesbeziehung, die Kunst sowie ihre Erinnerungen an ein unangepasstes Leben in der DDR zurückblicken.

„Walchensee Forever” (4.10., 11 Uhr) nimmt das Publikum mit auf eine Reise voller verschlungener Pfade durch ein Jahrhundert Familiengeschichte. Im Mittelpunkt stehen die Frauen der Familie und ihre Suche nach Heimat und Identität. Und immer wieder führen ihre Wege an den bayerischen Walchensee.

Karten gibt es über das Aibvision Filmtheater; alle Infos zum Programm findet man unter www.nonfiktionale.de




Action aus einer anderen Welt

Für Action-Fans ist Weihnachten in dieser Saison schon im September und Oktober. Denn Star-Regisseur Chriostopher Nolan beschert sie in diesem Herbst mit seinem neuen Machwerk „Tenet”. Und das ist so üppig und schlau in Szene gesetzt, dass selbst routinierte Cineasten bei einigen Szenen nach Luft schnappen. Dazu paaren sich hier unglaubliche Action-Szenen mit perfekten Film-Effekten und einem Plot, der zu keiner Sekunde in diesen gut zweieinhalb Stunden Längen aufweist. Nicht verpassen.

Ein CIA-Agent (John David Washington) wird nach einem Einsatz bei einem Terroranschlag auf die Kiewer Oper enttarnt und überwältigt. Selbst unter Folter weigert er sich jedoch, seine Kollegen zu verraten und nimmt sich selbst das Leben – oder glaubt das zumindest. In Wahrheit hat er so einen ultimativen Test bestanden und dadurch Zugang zu einer supergeheimen Organisation gewonnen, die versucht den Dritten Weltkrieg zu verhindern. Die Mitarbeiter stoßen immer wieder auf Gegenstände aus der Zukunft, die sich rückwärts in der Zeit bewegen – die sogenannte Inversion. Offenbar handelt es sich dabei um eine Kriegserklärung aus der Zukunft, deren Mittelsmann der russische Waffenhändler Andrei Sator (Kenneth Branagh) ist. Gemeinsam mit seinem neuen Partner Neil (Robert Pattinson) versucht der Protagonist, Zugang zu Sator zu erhalten und den Krieg der Zeiten zu verhindern. Eine Möglichkeit scheint Sators Ehefrau Kat (Elizabeth Debicki) zu sein…

Ab in die Zukunft:

Das Kinoprogramm in Bad Aibling:

Aibvision

Dienstag, 29. September
Max und die Wilde 7 – 16.30 Uhr
Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas – 17 Uhr
After Truth – 20.10 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn –16.45 Uhr,  20.10 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr
Love Sarah – Liebe ist die wichtigste Zutat – 17.15 Uhr

Mittwoch, 30. September
Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas – 17 Uhr, 20 Uhr
After Truth – 20.10 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 16.45 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr
Love Sarah – Liebe ist die wichtigste Zutat – 17.15 Uhr

Donnerstag, 1. Oktober
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr, 20.10 Uhr
Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas – 16.50 Uhr
After Truth – 20.10 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Tenet – 16.15 Uhr

Freitag, 2. Oktober
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr, 20.10 Uhr
Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas – 16.50 Uhr
Tenet – 16.15 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Nonfiktionale Zwischenspiel: Regeln am Band, bei hoher Geschwindigkeit – 19.30 Uhr

Samstag, 3. Oktober
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr, 20.10 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Tenet – 16.15 Uhr
Nonfiktionale Zwischenspiel: Warum ich hier bin – 16 Uhr
Nonfiktionale Zwischenspiel: Im Stillen Laut – 19.30 Uhr

Sonntag, 4. Oktober
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16 uhr, 16.30 Uhr, 20.10 Uhr
Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas – 16.50 Uhr
After Truth – 20.10 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr
Nonfiktionale Zwischenspiel: Walchensee forever – 11 Uhr




„Die Gitarre des Südens”

Der klassische Gitarrist Oliver Thedieck hat bei vielen Konzerten in Bad Feilnbach mit virtuoser Technik und einfühlsamer Interpretation sein Publikum begeistert. Zum Konzert „Die Gitarre des Südens” lädt er am Sonntag, 25. Oktober, um 19:30 Uhr in die Bad Feilnbacher evangelische Kirche ein. Er präsentiert Werke von Tarrega (Spanien), Barrios (Paraguay), Laura (Venezuela), Pujol (Argentinien), Reis (Brasilien) und anderen Meistern.

Er versieht einen Lehrauftrag an der Musikschule Veitshöchheim für Kammermusik mit Gitarre und hat sich bei zahlreichen Konzerten im In- und Ausland als Solist und im Orchester einen Namen gemacht. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.




Film gewordenes Sahnetörtchen

Das Leben zur Zeit ist kein wirklicher Spaß. Kaum Veranstaltungen. Blöde Maske. Abstand halten. Wirtschaftliche Unsicherheit. Da kommt so ein Film wie „Love Sarah” gerade recht. Ein cineastisches Wohlfühl-Werk, das wenig Drama, dafür aber umso mehr Harmonie bietet. Die Story um drei Frauen, die sich zusammenraufen, um den Wunsch ihrer gestorbenen Freundin/Tochter/Mutter umzusetzen und die eine Bäckerei in London eröffnen, befriedigt das Kuschelbedürfnis so mancher lädierten Seele bestens. Ein Film wie ein Sahnetörtchen.

 

Sarah (Candice Brown) ist eine bekannte Londoner Konditorin. Als sie eines Tages unerwartet stirbt, hinterlässt sie ihrer 19-jährigen Tochter Clarissa (Shannon Tarbet) einen teuren Mietvertrag für einen Laden in Notting Hill und gleichzeitig damit auch den Traum ihrer Mutter, eine eigene Bäckerei zu eröffnen. Gemeinsam mit der besten Freundin ihrer Mutter, Isabella (Shelley Conn), und ihrer Oma Mimi (Celia Imrie) versucht Clarissa nun, den Traum von Sarah zu verwirklichen. Wo bei den Frauen anfangs eine große Trauer um Sarah vorherrschte, keimt nun langsam Hoffnung auf…

In einer kleinen Bäckerei:

Das Kinoprogramm in Bad Aibling:

Aibvision

Dienstag, 22. September
Max und die Wilde 7 – 16.30 Uhr
Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas – 17.30 Uhr
After Truth – 17.10 Uhr, 20 Uhr
Master Cheng in Pohjanjoki – 19.30 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20.10 Uhr

Mittwoch, 23. September
Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas – 19.45 Uhr
After Truth – 17.10 Uhr, 20 Uhr
Master Cheng in Pohjanjoki – 19.30 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 17.20 Uhr

Donnerstag, 24. September
Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas – 17 Uhr, 20 Uhr
After Truth – 20.10 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 16.45 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr
Love Sarah – Liebe ist die wichtigste Zutat – 17.15 Uhr

Freitag, 25. September
Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas – 17 Uhr
After Truth – 20.10 Uhr
Scooby! Voll verwedelt – 16.30 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Love Sarah – Liebe ist die wichtigste Zutat – 17.15 Uhr

Samstag, 26. September
Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas – 17 Uhr
After Truth – 20.10 Uhr
Scooby! Voll verwedelt – 16.30 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr
Love Sarah – Liebe ist die wichtigste Zutat – 17.15 Uhr

Sonntag, 27. September
Jim Knopf und die Wilde 13 – 16.30 Uhr
Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas – 17 Uhr
After Truth – 20.10 Uhr
Mit dem Rückwärtsgang nach vorn – 20 Uhr
Tenet – 19.40 Uhr
Love Sarah – Liebe ist die wichtigste Zutat – 17.15 Uhr




Hoher Besuch im Aibvision

Dieser Film hat auf einen Schlag die Herzen der Kinogänger erobert: „Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas” ist ein Roadmovie der besonderen Art. Cool, authentisch und voll mit sprödem bayrischen Charme und Witz. Kurz: Kult. Das Pendel schlägt hier ständig hin und her: Ist das nun ein Spielfilm mit Doku-Charakter? Oder eher doch eine Doku, die so unterhaltsam wie ein Spielfilm ist? Genau darüber kann man am kommenden Freitag im Aibvision mit den beiden Hauptdarstellern Thomas und Julian Wittmann, sowie mit Stephanie Liebl sprechen. Das Schauspieler-Trio ist auf Kino-Tour quer durch Bayern und macht am Freitag ab 19.45 Uhr in Bad Aibling Halt.

Dabei wird nicht nur über den Film gerastcht, auch über das neue Label „Majestic Sunseitn” darf geredet werden – schließlich wurde das von der Bad Aiblingerin Andrea Hailer mitgegründet.

Und wem das imm er noch nicht genug Anreiz ist, seine Hufe am Freitagabend in Richtung Aibvision zu schwingen, den weisen wir noch einnmal darauf hin, dass jede/r, der zur Filmvorstellung mit einer Lederhosn oder im Dirndl kommt, ein Hoibe Schloßtrunk von Maxlrain oder ein alkoholfreies Freigetränk bekommt.

Zur weiteren Info einfach auf das Banner unten klicken:

 

Über den Film:

Die Brüder Julian und Thomas Wittmann wollen raus aus dem Alltag in ihrem bayerischen Dorf – und reißen aus. Um die große Freiheit, das Abenteuer und das Glück in der Ferne zu suchen. 12.000 Kilometer auf zwei alten Mopeds, die sie von Bayern an die Nordsee, über den großen Teich nach New York und weiter durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten führen. In Lederhosen nach Las Vegas! Und mit jedem Kilometer, jedem Abenteuer und jeder Herausforderung kommen sie sich und ihrer Suche nach Freiheit ein Stück näher.

Sie tun einfach das, wovon jeder irgendwann träumt. Vorgezeichnete Lebenswege und die Enge ihres bayerischen Dorfes – das wollen die sympathischen Brüder hinter sich lassen. Ihr Drang nach Freiheit führt sie auf eine einzigartige Reise. Unvoreingenommen und liebenswert stürzen sich die beiden in ihr großes Abenteuer. Auf ihrem Roadtrip treffen sie auf die unterschiedlichsten Menschen: Aussteiger, Hells Angels, Waffennarren, Überlebenskünstler. Erst viele tausend Kilometer von zuhause entfernt, erkennen sie, was ihre bayerische Heimat ihnen bedeutet.

Ein Kamerateam begleitet die Beiden. Die Erlebnisse werden Tag und Nacht festgehalten: hautnaher Culture-Clash, große Faszination und totale Erschöpfung. Nach ihrer Rückkehr versammelt sich das ganze Dorf im Gasthof, um sich den Film der Brüder anzusehen. Dabei kommt der ein oder andere ins Grübeln über verpasste Chancen und nicht gelebte Träume…

Ein bayerischer Roadmovie-Dokumentarfilm mit beeindruckenden Bildern und einer wunderbaren Mischung aus urkomischen, abenteuerlichen und nachdenklichen Momenten, von und mit Julian und Thomas Wittmann. In Gastrollen der Spiel-Rahmenhandlung sind Monika Gruber, Roland Hefter, Angelika Sedlmeier, Hans Stadlbauer, Arnd Schimkat, Winfried Frey, Stephanie Liebl und Werner Rom zu sehen. Produziert wurde der Wittmann-Brüder Film von Schau Hi Films.

Über das Label:

„Ausgrissn!” ist aber nicht nur das Debüt der Wittmann Brüder: es ist gleichzeitig das Debüt des neuen Labels „Majestic Sunseitn“.

Der Majestic Filmverleih hat bereits zahlreiche Filme mit bayerischem Fokus in die Kinos gebracht: Marcus H. Rosenmüllers SOMMER IN ORANGE und BESTE CHANCE, Gerhard Polts UND ÄKTSCHN! sowie die Elmar Wepper-Filme KIRSCHBLÜTEN-HANAMI, DREIVIERTELMOND und GRÜNER WIRD‘S NICHT, SAGTE DER GÄRTNER UND FLOG DAVON. Für AUSGRISSN! wurde ein Label ins Leben gerufen, unter dem zukünftig weitere bayerische Kinofilme veröffentlicht werden sollen – ein „Dahoam“ für und von Bayern: Majestic Sunseitn.

Dafür hat sich Majestic mit dem soulkino-Team von Andrea Hailer zusammengetan, die bereits unzählige bayerische Kinostarts zum Erfolg geführt hat – mit Liebe und Verbundenheit zu den bayerischen Kinos und Filmemachern. Sunseitn – ein Wort für Südseite, Sonnenseite – steht für das freundschaftliche, herzliche Miteinander. Majestic Sunseitn eben!

 

 




Kindermusical „Peter Pan“ mit zwei Vorstellungen

Das Kindermusical „Peter Pan“, das im März aufgrund von Covid-19 leider nicht im Kurhaus Bad Aibling stattfinden konnte, wurde auf Sonntag, 20. September 2020, verschoben. Aufgrund der aktuell geltenden Hygiene- und Verhaltensregeln wird es an diesem Tag nun zwei Vorstellungen geben. Die erste Vorstellung findet um 14:00 Uhr statt, die zweite um 16:30 Uhr.

Für den Besuch der Veranstaltung ist eine Ticketumbuchung notwendig. Alle Besucherinnen und Besucher, die ihre Karten noch nicht umgebucht haben, werden gebeten, sich bis Samstag, 19.09.2020, im Haus des Gastes Bad Aibling zu melden bzw. mit den Tickets vorbeizukommen. Die Plätze sind begrenzt!

Besucher, bei denen die Teilnahme an einer der beiden Vorstellungen am 20.9. nicht möglich ist, können die Karten auch gegen Tickets für das Kinderkonzert mit Oliver Steller im Rahmen des Gitarrenfestivals „Saitensprünge“ am 15.11.2020 oder das Kindermusical „Rotkäppchen“ am 20.03.2021 eintauschen.

Die Umbuchung der Tickets ist nur im Haus des Gastes, Wilhelm-Leibl-Platz 3, 83043 Bad Aibling, Telefon 08061-90800, E-Mail info@aib-kur.de, möglich.

Fotos: © Handler Productions