Neuer Dreh für Wirtshausmusikanten

Das Bayerische Fernsehen war wieder für ein paar Tage beim Gasthaus Hirzinger in Söllhuben in der Gemeinde Riedering zu Gast. Anlass waren Aufzeichnungen für die nächste Sendung „Sommer-Schmankerl mit den Wirtshausmsikanten“. Moderatorin Traudi Siferlinger (Mitte) und ihr Co-Moderator Dominik Glöbl werden am Sonntag, 19. Juli, um 20.15 Uhr  „Höhepunkte“ aus unterschiedlichen Sendungen präsentieren. Ende Juli kommt geht es mit einer neuen Aufzeichnung weiter.  

Geplanter Sendetermin ist dann Sonntag der 13. September um 20.15 Uhr.

Foto: Hötzelsperger




Fiat komplett ausgebrannt

Aufregung in Rosenheim: Der geparkte Fiat eines 40-Jährigen brannte im Bereich der Hohenofener-/Schullerstraße am Freitag-Spätnachmittag plötzlich komplett aus. Das meldet die Polizei erst am heutigen Sonntagmorgen. Aufmerksame Anwohner hatten bemerkt, dass aus dem Motorraum des Pkw starker Rauch drang – kurz danach stand der Fiat schon völlig in Brand. Die Feuerwehr Pang rückte an, konnte den Pkw zwar ablöschen, aber nicht mehr retten.

Zum Glück gab es keine Verletzten.

Es dürfte ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstanden sein.

Die Polizei gehe aktuell von einem technischen Defekt als Brandursache aus, ein Fremdverschulden werde ausgeschlossen, so die Beamten heute.




Junge Moped-Fahrerin schwer verletzt

Schwer verletzt wurde eine 24-jährige Mopedfahrerin bereits am vergangenen Freitagabend – das meldet die Polizei erst am heutigen Sonntagmorgen. Die junge Frau war mit ihrem Roller gerade auf der Rosenheimer Innstraße vom Schloßberg aus kommend in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs, als plötzlich ein entgegenkommenden Toyota nach links in die Bayerstraße abbog. Die 20-jährige Autofahrerin hatte das Moped übersehen. Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen und die 24-Jährige stürzte dabei zu Boden und blieb schwer verletzt liegen.

Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 5000 Euro.

Gegen die unverletzt gebliebene 20-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.




Tausende Bienen im Apfelbaum

Alle Hände voll zu tun hatte dieser Sommertage der Nachwuchs-Imker Florian Hötzelsperger im Landkreis, als im Priener Ortsteil Prutdorf aus einem seiner beiden Imkervölker ein neues Volk ausschwärmte. Tausende von Bienen folgten dabei ihrer Königin und suchten sich einen Platz auf einem nahen Apfelbaum (unser Foto). Nachdem der Schwarm eingefangen war, konnte sich der Imker wieder der üblichen Sorge um seine nunmehr drei Bienenkästen widmen.

„Bis jetzt schaut es noch so aus, dass es heuer eine zufriedenstellende Honigernte gibt“, so der Geschäftsführer des Maschinenrings Rosenheim bei seiner Freizeitbeschäftigung.

Fotos: Hötzelsperger




Erfrischender Regen

So malerisch kündigte sich am gestrigen Abend der Regen an – nach einem heißen Sommer-Freitag mit bis zu 36 Grad! Auf unserem Foto braut sich was über dem Chiemsee zusammen. Wieder einmal im Jahr 2020. Der heutige Samstag bleibt erst mal nass – ergiebige Regenfälle gab’s mancherorts in der Nacht und auch am heutigen Morgen. Der deutsche Wetterdienst warnt auch den Landkreis weiter vor markantem Wetter (Grafik unten) – die Farbe orange …

Foto oben: Axel Löffler, Chiemsee-Schifffahrt




Kurzfristig eingeklemmt

Heute Mittag ereignete sich auf der A8 Richtung Salzburg zwischen Irschenberg und Bad Aibling ein Auffahrunfall mit zwei PKW. Vermutlich beim wieder Einscheren auf die rechte Spur fuhr ein Kleinwagen in einen Pickup. Der Kleinwagen geriet ins Schleudern und blieb falsch herum auf der rechten Spur stehen. Da die Insassen sich nicht alleine befreien konnten, wurden die umliegenden Feuerwehren auf „Person eingeklemmt“ alarmiert. Noch bevor die Feuerwehr Bad Aibling und die Feuerwehren Au und Pullach an der Unfallstelle eintrafen, gelang es den Insassen mithilfe der Polizei, sich aus dem Auto zu befreien.

Insgesamt wurden drei Personen leicht bis mittelschwer verletzt. An dem Kleinwagen entstand Totalschaden. Da niemand mehr eingeklemmt war, konnte die Feuerwehr Bad Aibling rasch wieder abrücken. Die Feuerwehr Au blieb noch zur Absicherung an der Unfallstelle.




Der Gewinn, den es nie gab

Seit dem heutigen, späten Freitagvormittag häufen sich im Bereich Rosenheim wieder die Meldungen, dass ältere Mitbürger telefonisch über einen bevorstehenden Gewinn informiert werden. Hierbei handelt es sich um eine gängige Betrugsmasche von sogenannten Callcenter-Betrügern. Sie geben vor, einen bis zu fünfstelligen Betrag zu überbringen und verlangen hierfür die Übermittlung von Gutscheinkarten wie zum Beispiel Amazon oder Paysafe. Letztendlich wird jedoch kein Gewinn ausgezahlt, da es diesen nie gab.

Die Polizei warnt dringend:

Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, prüfen Sie genau, ob Sie an einem Gewinnspiel teilgenommen haben.

Übermitteln Sie telefonisch keine persönlichen Daten, Kontodaten oder Gutscheincodes.

Wenn Sie Zweifel haben, kontaktieren Sie Ihre örtlichen Polizei oder wenden Sie sich an den Polizeinotruf 110!

 




Heute am Simssee: Frau sexuell belästigt

Am heutigen Freitag kam es kurz vor Mittag am Simssee – zwischen Krottenmühl und Baierbach – zu einem sexuellem Übergriff auf eine 54-jährige Frau. Diese befand sich gegen 10.45 Uhr mit dem Fahrrad gerade auf dem Nachhauseweg. Dabei kam ihr ein Mann zu Fuß entgegen, der den Anschein machte, als würde er eine Frage haben. Deshalb blieb die Geschädigte stehen, worauf der Täter ihr nach einer Frage unvermittelt an beide Brüste griff. Unmittelbar darauf drehte er sich um und verschwand.

Eine unmittelbar nach Eingang des Notrufes eingeleitete Fahndung durch mehrere Polizeistreifen verlief bis zum Nachmittag negativ.

Der Täter wurde von der Frau wie folgt beschrieben werden:

Männlich, zwischen 18 und 25 Jahre alt, 185 bis 190 cm groß, schlanke Statur, kurze, blonde, glatte Haare, sprach bayerisch.

Bekleidung: Hellgrünes T-Shirt, dunkle, kurze Hose, geschlossene, dunkle Schuhe.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder zu dem noch unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.




Wegen Kanzlerin: Schloss geschlossen

Die Bayerische Schlösserverwaltung meldet, dass die Sehenswürdigkeiten auf Herrenchiemsee am Dienstag, 14. Juli, geschlossen bleiben. An diesem Tag findet dort die Sitzung des Bayerischen Kabinetts mit Besuch der Bundeskanzlerin statt. Aus diesem Grund wird die Herreninsel für Besucher gesperrt. Die Chiemsee Schifffahrt fährt wie gewohnt mit der Ausnahme, dass es keinen Stopp auf Herrenchiemsee gibt. Ab 15. Juli ist wieder alles geöffnet.

Fotos: © Bayerische Schlösserverwaltung | Rainer Nitzsche




Nur 14 neue Corona-Fälle

Seit dem letzten Wochenbericht vom vergangenen Freitag wurden dem Gesundheitsamt 14 neue Fälle für Stadt und Landkreis Rosenheim gemeldet (Vorwoche: 9). Bisher sind insgesamt 2828 Fälle von COVID-19 in Stadt und Landkreis Rosenheim aufgetreten (Landkreis: 2304, Stadt: 524). Mittlerweile wurde bei mindestens 2577 Personen eine Genesung dokumentiert. 222 Personen sind bis zu diesem Zeitpunkt in Zusammenhang mit der Erkrankung gestorben (Vorwoche: 218). Aktuell werden in Stadt und Landkreis Rosenheim keine COVID-19-Patienten mehr stationär behandelt.

Die 7-Tage-Inzidenz (Fälle pro 100.000 Einwohner während der letzten 7 Tage) liegt mit Stand heute, 0 Uhr, für die Stadt Rosenheim bei 0,00, für den Landkreis Rosenheim bei 5,36.